Kunststoff-Recycling: Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit?

Wien (OTS) - Unter dem Motto "NachHall" findet am 8. und 9.
November 2001 im Konferenzzentrum Laxenburg bei Wien das 5. Symposium der Österreichischen Kunststoff Kreislauf AG statt. Diesmal steht alles im Zeichen "Kunststoffe und Nachhaltigkeit".

Steht die Verwendung von Kunststoffen im Widerspruch zur Nachhaltigkeit? Wie paßt die Verwertung in das globale Bild der nachhaltigen Entwicklung?

Mit einer "Nachhaltigen Entwicklung", wird eine gesamtheitliche Wirtschaftsweise angestrebt, bei der natürliche Ressourcen langfristig gesichert, der Lebensstandard der Menschen verbessert und es auch den Generationen nach uns ermöglicht wird, ihre Lebensbedürfnisse zu befriedigen. Kurz: Es geht um ein Miteinander von Menschen, Natur und Wirtschaft zum Nutzen aller Beteiligten.

Nieder mit dem Mist!
Kontroversielle Standpunkte versprechen heiße Diskussionen.

Der Journalist, Hainburg-Aktivist und Mitbegründer der Grünen DDr. Günther Nenning wird unter dem Titel "Nieder mit dem Mist!" die Diskussuion zur "Idee des nachhaltigen Handelns" einleiten. Weitere Referenten bzw. Diskussions-Teilnehmer sind Prof.Dr.Hinterberger (Sustainable Europe Research Institue, Wien), LAbg. Robert Parzer (ÖVP, als Repräsentant der Regierungspartei), LAbg. Mag. Rüdiger Maresch (Umweltsprecher der Wiener Grünen), DI Andrea Ecker (Vorstand der ÖKK AG), Dr. Harald Hutterer (Gesellschaft für Umfassende Analysen), Marianne Mathis (Vorarlberger Nachrichten) u.a.

Spannend verspricht auch ein Streitgespräch zwischen einem stofflichen und einem thermischen Kunststoff-Verwerter zu werden.

Nachhaltigkeit und Kultur

Der Stargast der Symposiums-Abendveranstaltung am 8. November 2001, im Museum moderner Kunst, ist Staatssekretär Franz Morak, der eine kurze Rede zu Nachhaltigkeit & Kultur halten wird.

Schließlich wird Nestroy Ring-Träger Peter Gruber Launiges zum Thema "Johann Nepomuk Nestroy und die Nachhaltigkeit" lesen.

Wenn Sie jetzt Lust auf das ÖKK-Symposium bekommen haben, dann melden Sie sich bitte rechtzeitig an: Internet www.okk.co.at (hier finden Sie auch weitere Informationen!) oder per e-mail:
office@okk.co.at.

Symposium:
Konferenzzentrum Laxenburg
Donnerstag, 8. 11. 2001, 09.00 - 17.00 Uhr und
Freitag, 9.11.2001, 09.30 - 12.00 Uhr

Abendveranstaltung:
MuseumsQuartier, Museum moderner Kunst, Auditorium
Donnerstag, 8.11.2001, 19.00 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard Zeinitzer
PR&Kommunikation
ÖKK Österreichischer Kunststoff Kreislauf AG
Handelskai 388/Top 841, A-1020 Wien
+43 (0)1 720 70 01 - 32
+43 (0)676 5544331
Visit our homepage: http://www.okk.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IWK/OTS