BHS-Maturanten mit Auszeichnung im NÖ Landhaus

Pröll: Niederösterreich braucht top ausgebildete junge Menschen

St. Pölten (NLK) - Nach den AHS-Maturanten Ende September waren heute die BHS-Maturanten, die im abgelaufenen Schuljahr die Reifeprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegt haben, auf Einladung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nach St.Pölten gekommen. Im Schuljahr 2000/2001 haben von den insgesamt 4.168 Maturanten der BHS (HTL, HAK etc) 692 mit Auszeichnung abgeschlossen, 220 waren heute der Einladung des Landeshauptmannes gefolgt. Insgesamt gab es im vergangenen Schuljahr 6.654 Maturanten der AHS und der BHS in Niederösterreich, 1.094 oder knapp 17 Prozent legten die Reifeprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Die Maturanten erhalten nicht nur eine Urkunde, sondern auch Eintrittskarten für die Tibet-Ausstellung auf Schloss Schallaburg bzw. für die Landesausstellung im Schloss Ottenstein und Schloss Waldreichs.

Der Landeshauptmann gratulierte zu dieser herausragenden Leistung, die er als Ausdruck der Leistungsbereitschaft, Ausdauer und Konsequenz bezeichnete und ersuchte die jungen Landesbürger, sich auch in Zukunft für Niederösterreich einzusetzen. Um zu einer Top-Region in Europa zu werden, so Pröll, brauche es top ausgebildete junge Menschen, die bereit seien, Verantwortung zu übernehmen und die zu ihrer Heimat stehen. Außerdem appellierte der Landeshauptmann an die jungen Landesbürger, in ihren Bereichen und entsprechend ihrer Möglichkeiten einen Beitrag für Frieden und Freiheit zu leisten. Denn die furchtbaren Ereignisse in den USA vom 11. September, die die Welt verändert haben, hätten nicht nur ein Gefühl der Ohnmacht vermittelt, sondern auch gezeigt, dass nichts selbstverständlich ist.

Rückfragen: Mag. Franz Klingenbrunner, NLK, St.Pölten, 02742/9005/1263

(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK