Sport-Kandidatin Stephanie Graf im Stiftungsrat des ORF

Wien (OTS) - In der konstituierenden Sitzung des neuen ORF-Publikumsrats wurde heute erfreulicherweise Stephanie Graf, Österreichs Weltklasse-Leichtathletin und Kandidatin der Österreichischen Bundes-Sportorganisation, in den neuen ORF-Stiftungsrat gewählt. Graf schaffte als Drittplatzierte der öffentlichen Publikumswahl den Einzug in das höchste Kontrollgremium des ORF. Neben Ihr wurden Prof. Fritz Muliar, stimmenstärkster Kandidat der vorangegangenen Wahl, und überraschend Andrea Konrad, als Siegerin des Jugendbereichs, gewählt.

In einer ersten Stellungnahme zeigte sich BSO- und ASKÖ-Präsident Dr. Franz Löschnak hoch erfreut über dieses Ergebnis und teilte mit, "dass die Berücksichtigung des Sports der gesellschaftlich bedeutenden Funktion entspricht und uns jenes Gewicht zugebilligt wurde, das der Sport hat." Stephanie Graf meinte, dass sie sich ihrer neuen Verantwortung bewußt sei und sich mit voller Kraft für den gesamten österreichischen Sport, bestehend aus der Bundes-Sportorganisation, drei Dachverbänden und 54 Fachsportverbänden, einsetzen werde.

Die Funktionsperiode des neuen ORF-Publikumsrats sowie des Stiftungsrats beginnt am 1. Jänner 2002 und dauert vier Jahre.

Rückfragen & Kontakt:

ASKÖ Generalsekretariat
GS Michael Maurer, Mag. Helmut Baudis
Tel. 01/ 869 32 45-0
E-Mail: mm@askoe.or.at,
baudis@askoe.or.at
Homepage: http://www.askoe.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK/OTS