"Musikantenstadl": ORF-Programmintendantin Kathrin Zechner zu Aussagen von Karl Moik

Wien (OTS) - Zu den Aussagen von Karl Moik an die dpa stellt ORF-Programmintendantin Kathrin Zechner fest: Es handelt sich bei der Produktion des "Musikantenstadl in Dubai" sicherlich um eine außergewöhnliche Situation für alle Mitwirkenden. Alle Beteiligten, sowohl die Mitarbeiter am Ort des Geschehens in Dubai als auch jene in Wien und bei den Partnersendern arbeiten unter großem Druck, da diese Sendung unter besonderen Bedingungen produziert wird. Bei einem Telefonat von Zechner mit "Stadl"-Moderator Karl Moik wurde deutlich, dass es - was die Entscheidung betrifft, nicht live zu senden -unterschiedliche Sichtweisen gibt. Es muss einem Moderator und TV-Profi zugestanden werden, dass er lieber live auf Sendung gegangen wäre - was aus künstlerischer Sicht auch verständlich ist. Der ORF und die Partner ARD und SF DRS haben bekanntlich eine andere Entscheidung getroffen, sind aber in den laufenden Gesprächen heute Nachmittag übereingekommen, den "Musikantenstadl" aus Dubai binnen vier Wochen auszustrahlen. "Ich verstehe, dass unter diesem Druck die Emotionen hochgehen können. Wir führen laufend Gespräche mit allen Beteiligten und wollen vor allem eine gute Zusammenarbeit.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein "Musikantenstadl" nicht live gesendet wird: Insgesamt sieben Mal ging eine Aufzeichnung auf Sendung - zum Beispiel aus Peking, Moskau, Orlando oder Toronto.

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Gutmann
(01) 87878 - DW 14279
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.atORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK