Öllinger: Auseinandersetzung Riess-Passer - Fasslabend kindisch

FPÖ setzt gewerkschaftsfeindlichen Kurs fort

Wien (OTS) "Die Art der Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern der Regierungsparteien ist kindisch und zunehmend unerträglich", kommentiert der Sozialsprecher der Grünen, Karl Öllinger, die Streitigkeiten zwischen Fasslabend und Riess-Passer. Absurd sei vor allem, daß Riess-Passer wegen der Bemerkung des ÖAAB-Obmannes, der keine offizielle Gewerkschaftsfunktion hat, den gesamten Gewerkschaftstag boykottiert. "Riess-Passer hat offensichtlich als Dienstgeberin ein schlechtes Gewissen und entzieht sich deshalb ihrer Verantwortung als Dienstgeberin. Zudem ist es eine deutlicher Hinweis darauf, daß die FPÖ ihren gewerkschaftsfeindlichen Kurs fortsetzen will", so Öllinger.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB