Sima zu Temelin: "Endlich Klartext reden zu Energiekapitel"

Keine Geheimniskrämerei vor Abschluss!

Wien (SK) "Endlich Klartext reden! forderte heute SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima in Sachen Energiekapitel-Verhandlungen von Seiten der Bundesregierung. "Seit Wochen gibt es von Regierungsseite nur widersprüchliche Auskünfte. Zugleich mehren sich die Signale aus Brüssel für einen baldigen Abschluss des Energiekapitels mit Tschechien", warnte Sima. Die Regierung dürfe die Öffentlichkeit in einer so sensiblen Angelegenheit nicht uninformiert lassen. "Die Geheimniskrämerei der letzten Zeit lässt befürchten, dass das Kapitel in aller Eile abgeschlossen werden soll. Die österreichische Bevölkerung hat ein Recht darauf zu erfahren, was Molterer und Schüssel in Brüssel in Sachen Energiekapitel beschließen", so die Umweltsprecherin. ****

Angesichts des alarmierenden Sicherheitsniveaus des AKW Temelin sei ein Abschluss des Energiekapitels zum jetzigen Zeitpunkt inakzeptabel. Sima fordert darüber hinaus die Abhaltung der vom EU-Parlament im September beschlossenen Temelin-Ausstiegskonferenz. "Es ist höchste Zeit, Allianzen auf EU-Ebene zu schmieden und am endgültigen Aus für das Pannen-AKW zu arbeiten", so Sima abschließend. (Schluss) ns/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK