Danet Consult: Preisverfall stoppt Sprachkommunikation übers Internet nicht

München (ots) - Der Preisverfall in der Telefonie, der die Kostenvorteile der Nutzung von IP-Netzen, beispielsweise des Internets, für die Sprachkommunikation dahin schmelzen ließ, bedeutet nicht das Aus für diese als Voice over IP (VoIP) bezeichnete Technik. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die die Danet Consult GmbH heute (16.) in München vorgestellt hat. Demnach nutzen bereits 23 Prozent aller befragten Großunternehmen diese Konvergenztechnologie, über 31 Prozent planen ihre Einführung und 96 Prozent der befragten Firmen besitzen mit einer VoIP-fähigen Infrastruktur alle Voraussetzung für einen raschen Umstieg auf die neue Technik.

"Voice over IP ist keine Seifenblase," betonte der Geschäftsführer der Danet Consult GmbH, Jörg-Bodo Krüger, auf der Fachmesse Systems in München. Allerdings werde das einst für das Jahr 2003 prognostizierte Marktvolumen von weltweit 100 Milliarden US-Dollar frühestens drei Jahre später erreicht. Wie schnell dieser Markt wachse, hänge auch von den Anbietern ab. Sie hätten noch einige Hausaufgaben zu erledigen, betonte der Chef des zur international tätigen Danet-Gruppe gehörenden führenden Beratungsunternehmens im IT- und TK-Sektor.

Die Danet-Consult-Studie zeigt nämlich auch die Hemmnisse für die Einführung von VoIP auf: 15 Prozent der befragten Großanwender zögern wegen der noch unzureichenden Standardisierung mit der Einführung dieser Technologie, 60 Prozent vermissen gegenüber den klassischen Telefonanlagen wichtige Leistungsmerkmale, etwa die Chef-Sekretariat-Funktion, und 70 Prozent fürchten eine geringere Verfügbarkeit und Service-Qualität - ein Risiko, das, Danet-Consult-Geschäftsstellenleiter Dr. Joachim Blödel, gerade im Kontakt mit dem Endkunden nicht eingegangen werden soll.

Danet Consult baute bei seiner Studie "Voice over IP - tragfähige Konvergenztechnologie oder Seifenblase" auf seinen jahrelangen Erfahrungen in der Beratung von Großunternehmen des Finanzsektors, der Logistik und Industrie bei der Ausrichtung und Umsetzung ihrer IT-TK-Strategien auf. Die Studie geht nach Angaben von Danet-Consult-Geschäftsstellenleiter Dr. Blödel mit der Vorstellung tragfähiger Lösungsansätze, typischer Einsatzszenarien und deren Nutzungspotenzialen weit über einen Marktüberblick hinaus.

Diese Pressemitteilung ist ab 16. Oktober abrufbar unter der Internet-Adresse www.danet.de

Hinweise zur Studie:
Die Studie kann bezogen werden über Danet Consult GmbH Geschäftsstelle "Lösungen und Marketing"
Gutenbergstraße 10,
64331 Weiterstadt,
Tel. (0 61 51) 8 68-6 51,
Fax. (0 61 51) 8 68-6 61
E-Mail:bloedel@danet-consult.de

Hinweise zur Danet-Gruppe

Die Danet-Gruppe ist eines der führenden Beratungs- und Software-Unternehmen im Bereich der Telekommunikation in Europa. Zur Danet-Gruppe gehören die Muttergesellschaft Danet GmbH (Danet Gesellschaft für Beratung und Softwareentwicklung mbH) in Weiterstadt bei Darmstadt, die Danet Consult GmbH in Dortmund sowie die Danet Gesellschaft für Internet Solutions mbH in Stuttgart sowie Danet, Inc. in den USA, Danet S.A. in Frankreich, Danet Ltd. in Großbritannien, UAB Danet Baltic in Litauen sowie die Danet Ges. m.b.H. in Österreich. Darüber hinaus hat die Danet-Gruppe eine Niederlassung in der Schweiz.

Die Danet-Gruppe beschäftigt derzeit rund 780 Mitarbeiter. Die Danet GmbH ist im Besitz der Science Applications International Danet Beteiligungsgesellschaft mbH (51,6 Prozent), der Deutschen Telekom AG (30 Prozent), sowie der Science Applications International Germany GmbH (18,4 Prozent). An der Science Applications International Danet BeteiligungsgesellschaftmbH hält die Mitarbeitergesellschaft Danet Partner GbR mit 51 Prozent die Mehrheit.

ots Originaltext: Danet Consult GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen:

Danet Consult GmbH
Geschäftsführung
Jörg Bodo-Krüger
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
Tel. (0 61 51) 8 68-4 39
Fax. (0 61 51) 8 68-5 43
E-Mail: krueger@danet-consult.de

Danet Consult GmbH
Geschäftsstelle Lösungen und Marketing
Dr. Joachim Blödel
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
Tel. (0 61 51) 8 68-6 51
Fax. (0 61 51) 8 68-6 61
E-Mail:bloedel@danet-consult.de

Rückfragen:

Danet-Pressestelle
Tel. (0 61 51) 8 68-6 64
E-Mail: presse@danet.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS