Herbsttagung für Stadtmarketing und Citymanagement

Neuer Preis für Stadtentwicklungsprojekte

St.Pölten (NLK) - Österreichs Stadtkerne stehen vor großen Herausforderungen: intensiver Standort-Wettbewerb um Kunden und Investoren, Verlust zentralörtlicher Funktionen, hohe Mietkosten und Umfeldbelastungen sowie die Konkurrenz durch Einkaufszentren am Stadtrand. Am Donnerstag, 18., und am Freitag, 19. Oktober, widmet sich die Herbsttagung des Österreichischen Dachverbandes für Stadtmarketing und Citymanagement, "STAMA Austria", intensiv diesen kommunalen Herausforderungen.

Zwei Dutzend in- und ausländische Fachleute referieren auf Schloss Esterhazy und im WIFI Eisenstadt zu aktuellen Trends und Entwicklungen bei Standortentwicklung, Frequenzsteigerung in Ortskernen, Kooperationsprojekten und Qualifizierungsmaßnahmen. Darüber hinaus stehen die Experten ganztägig in Themenkojen für Diskussionen und konkrete Detailfragen zur Verfügung.

Im Rahmen der Fachtagung wird auch ein neuer Preis für nachhaltige Stadtmarketing-Projekte vorgestellt. Ausgezeichnet werden erfolgreiche modellhafte Entwicklungsprojekte mit integrativen und nachhaltigen Ansprüchen. Besonderen Stellenwert genießen dabei Initiativen zur Belebung von Ortszentren. Die Prämierung durch eine international besetzte Fach-Jury erfolgt in drei kommunalen Größenordnungen. Mit einem Sonderpreis werden Personen bedacht, die sich durch außergewöhnlichen Einsatz für Stadtentwicklungsbelange hervorgetan haben. Erstmals vergeben wird der "Stadtmarketing Austria Preis" im Frühjahr nächsten Jahres.

Nähere Informationen und Anmeldung bei der Wallenberger & Linhard Regionalberatung in Horn unter der Telefonnummer 02982/4521-17, Dipl.Ing. Michaela Krämer, bzw. per e-mail unter stadtmarketing@wvnet.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK