Starke Zunahme der Einwohnerzahl im Sommer

Aktueller Bericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) - Die Einwohnerzahl Vorarlbergs hat in den Sommermonaten 2001 um 1.064 Personen zugenommen, und zwar von 363.784 Ende Juni auf 364.848 Ende September 2001. Die Zahl
der Hauptwohnsitze stieg von 351.312 auf 351.952, die Zahl
der Einwohner mit einem weiteren Wohnsitz von 12.472 auf
12.896. ****

Von wesentlichem Einfluss auf diese Entwicklung war die Zuwanderung von deutschen Staatsangehörigen: insgesamt 360 in
den Monaten Juli, August und September 2001n. Die Hälfte hat
in einer Vorarlberger Gemeinde einen Hauptwohnsitz begründet,
die andere Hälfte einen weiteren Wohnsitz.

Aus anderen Staaten sind in den Sommermonaten 240 Personen
nach Vorarlberg zugezogen. Die gesamte Zuwanderung aus dem
Ausland betrug 600 Personen. Aus dem Geburtenüberschuss
stammt ein Bevölkerungsplus von 400 Personen, wovon die
Hälfte eine fremde Staatsbürgerschaft hat.

Die Zahl der in Vorarlberg wohnenden Österreicher hat
einerseits durch Staatsbürgerschaftsverleihungen,
andererseits durch den Geburtenüberschuss um insgesamt 830
Personen zugenommen. Im 3. Quartal 2001 erhielten insgesamt
640 Ausländer die österreichische Staatsbürgerschaft. Der Geburtenüberschuss der Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft betrug 190 Lebendgeborene. Die Wanderungsbewegung von Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft war bescheiden.

Die Zahl der in Vorarlberg wohnenden Österreicher stieg um
640 Personen, während die Zahl der Türken um 280 Personen und
jene der Angehörigen eines Nachfolgestaates des ehemaligen Jugoslawien um 20 Personen fiel. Der Geburtenüberschuss von Lebendgeborenen mit der Staatsbürgerschaft der Türkei sowie
eines Nachfolgestaates des ehemaligen Jugoslawien betrug
zusammen 200 Personen.

Staatsbürgerschaft 30. Juni 30. Sep. Veränderung

2001 2001 in Prozent

Österreich 313.670 314.498 + 0,3 Deutschland 7.791 8.146 + 4,6
Schweiz 1.505 1.500 - 0,3 Liechtenstein 274 278 + 1,5
Italien 881 877 - 0,5
Frankreich 286 283 - 1,0 Großbritannien 192 186 - 3,1 Benelux-Staaten 445 464 + 4,3
Dänemark 40 47 + 17,5
Finnland 35 48 + 37,1
Norwegen 28 33 + 17,9
Schweden 59 65 + 10,2
Spanien 169 176 + 4,1 Griechenland 86 96 + 11,6
Türkei 19.177 18.899 - 1,4
Ehem. Jugoslawien 15.985 15.965 - 0,1
Amerika 719 745 + 3,6
Andere Staaten 2.442 2.590 + 6,1

Gesamt 363.784 364.896 + 0,3

In den einzelnen Regionen haben die Einwohnerzahlen
zugenommen, ausgenommen im Brandnertal. Die Zuwachsraten
schwankten um die 0,3 Prozent-Marke. Eine Ausnahme bilden das Großen Walsertal mit einer Zunahme von 0,7 Prozent und das Kleinwalsertal mit 3,1 Prozent. In Blons hat die Zahl der Hauptwohnsitze relativ stark zugenommen, in Sonntag und in Thüringerberg die Zahl der weiteren Wohnsitze. Im
Kleinwalsertal stieg die Einwohnerzahl ausschließlich durch
die Zuwanderung von über 100 Deutschen Staatsangehörigen, die
in den letzten drei Monaten in der Gemeinde Mittelberg einen weiteren Wohnsitz begründet haben.

Regionen 30. Juni 30. Sep. Veränderung

2001 2001 in Prozent

Arlberg/Klostertal 6.417 6.430 + 0,2 Bregenzerwald 30.156 30.272 + 0,4 Brandnertal 1.313 1.302 - 0,8
Großes Walsertal 3.510 3.534 + 0,7 Kleinwalsertal 5.594 5.766 + 3,1 Leiblachtal 14.163 14.235 + 0,5
Montafon 17.402 17.451 + 0,3
Walgau 48.523 48.561 + 0,1
Rheintal 236.706 237.297 + 0,2

VORARLBERG 363.784 364.848 + 0,3

Von der Gesamtbevölkerung Vorarlbergs haben 96,5 Prozent
in einer Vorarlberger Gemeinde ihren Hauptwohnsitz, 3,5
Prozent einen weiteren Wohnsitz. In den Tourismusregionen
weicht diese Verteilung vom Landesdurchschnitt ab. Am Arlberg einschließlich des Klostertales hat ein Viertel der Einwohner
nur einen weiteren Wohnsitz in einer Gemeinde dieser Region begründet, im Kleinwalsertal sind es 16 Prozent und im
Montafon 5 Prozent.

Hauptwohnsitz weit. Wohnsitz
Regionen Einwohner Anteil Einwohner Anteil

absolut in % absolut in %

Arlberg/Klostertal 4.781 74,4 1.649 25,6 Bregenzerwald 29.460 97,3 812 2,7 Brandnertal 1.252 96,2 50 3,8
Großes Walsertal 3.454 97,7 80 2,3 Kleinwalsertal 4.833 83,8 933 16,2 Leiblachtal 13.631 95,8 604 4,2
Montafon 16.526 94,7 925 5,3
Walgau 46.842 96,5 1.719 3,5
Rheintal 231.173 97,4 6.124 2,6

Vorarlberg 351.952 96,5 12.896 3,5

Die Rangordnung der zehn größten Gemeinden hat sich nicht verändert, zum 30. September 2001 zählten dazu:

Gemeinden Hauptwohnsitz weit.Wohnsitz Gesamt

Dornbirn 42.326 894 43.220 Feldkirch 28.605 1.179 29.784
Bregenz 26.891 1.239 28.130
Lustenau 19.750 311 20.061
Bludenz 13.737 458 14.195
Hohenems 13.932 187 14.119
Hard 11.428 532 11.960
Rankweil 11.186 162 11.348
Götzis 10.108 171 10.279 Lauterach 8.669 179 8.848 (so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL