ARBÖ: Tauernautobahn nach Lkw-Brand gesperrt

2 Verletze nach folgenschweren Lkw-Unfall

Wien (ARBÖ) - Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute mittag auf der A10, Tauernautobahn, in Salzburg bei Flachau. Die Autobahn mußte in Richtung Villach stundenlang gesperrt werden, berichtet der ARBÖ.

Gegen 12:25 Uhr kam in Höhe der Ausfahrt Flachau ein Lkw ins Schleudern und stürzte um. Im Zuge des Unfalls geriet das Schwerfahrzeug in Brand. Die Feuerwehr 0konnte das quer über die Fahrbahn liegende Unfallwrack glücklicherweise rasch löschen. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurde der Fahrer des Lkw unbekannten Grades verletzt. Der Beifahrer kam mit leichteren Verletzungen davon. Auf Grund der Lösch- und Bergungsarbeiten mußte die A10, Tauernautobahn im Unfallbereich für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr wurde nach Angaben des ARBÖ über die Ausfahrt Eben und die B99,Katschberg Bundesstraße, über den Radstädter Tauern zur Auffahrt St.Michael umgeleitet.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR