Die Vereinigten Bühnen Wien teilen mit

Wien (OTS) - Rudi Klausnitzer und die Vereinigten Bühnen Wien GmbH sind übereingekommen, dass Herr Klausnitzer seine Funktion als Geschäftsführer und Intendant der Vereinigten Bühnen zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt im Laufe des nächsten Jahres einvernehmlich beenden wird. Gleichzeitig wurde auch vereinbart, dass Herr Klausnitzer aber über diesen Zeitpunkt hinaus den Vereinigten Bühnen noch beratend für die Betreuung der von ihm initiierten Produktionen zur Verfügung steht.

Mit der neuen, erfolgreichen Produktion von "Jekyll&Hyde" sowie den geplanten und bereits weitgehend entwickelten neuen Eigenproduktionen "Wake Up" von Rainhard Fendrich & Harold Faltermeyer, "Wallstreet" von Peter Wolf & Leon De Winter sowie "Barbarella" und einer in Verhandlung stehenden Broadway-Produktion steht der Spielplan für die beiden Häuser bis einschließlich 2005 fest.

Damit ist trotz des beruflichen Wechsels von Herrn Klausnitzer die notwendige langfristige Planungssicherheit für das Unternehmen gewährleistet. Die Geschäftsführung wurde darüber hinaus in Abstimmung mit dem Finanzstadtrat und dem Kulturstadtrat der Stadt Wien von den Eigentümern beauftragt, ein Konzept für die langfristige, über die nächsten Jahre hinausgehende Entwicklung des Unternehmens zu erarbeiten.

Rückfragen & Kontakt:

VEREINIGTE BÜHNEN WIEN
Pressestelle, Katja Polajnar
Telefon: +43/1/58 830 365
katja.polajnar@vbw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS