FP-Sichrovsky: Internationale Staatengemeinschaft vertraut FPÖ-ÖVP-Koalition in Krisenzeit

Modell rot-grün würde außen- und sicherheitspolitisches Vakuum und Chaos verursachen

Wien, 2001-10-15, -(fpd)- "Spätestens seit der Verweigerung der Grünen des gemeinsamen Entschließungsantrags von FPÖ, ÖVP und SPÖ bezüglich der Genehmigung von Überflügen und den Transport von Militärgeräten und der täuschenden Diskussion der SPÖ über die angebliche Schutzfunktion der Neutralität für die österreichische Bevölkerung, hat sich das Modell der rot-grünen Koalition endgültig von der politischen Realität verabschiedet", stellte heute der freiheitliche Generalsekretär Mag. Peter Sichrovsky fest. Wenn diese beiden Parteien nicht einmal angesichts der weltpolitischen Krise durch den Terrorismus und damit auch der möglichen Bedrohung der österreichischen Bevölkerung zu einer überzeugenden Außen- und Sicherheitspolitik fänden, so könne es einem bei der Vorstellung einer Koalition zwischen einem Kanzler Gusenbauer und einem Außenminister Van der Bellen nach deutschem Vorbild nur noch kalt über den Rücken laufen.****

"Die Regierungsform rot-grün würde im Sinne der internationalen Solidarität und den vertraglichen Verpflichtungen in der EU Österreich weitgehend isolieren und damit Österreich auch in eine Vertrauenskrise stürzen", ist der Generalsekretär überzeugt. Die FPÖ-ÖVP Koalition habe demgegenüber gerade in den schwierigen Tagen seit dem Terroranschlag am 11. September bewiesen, daß sie entgegen allen Warnungen ihrer Kritiker sowohl innen- als auch außenpolitisch die richtige Entscheidungen fälle und auch zur richtigen Sprache finde.

"Die Regierungsmitglieder haben mit ihrer intelligenten, überlegten aber auch selbstsicheren Politik der internationalen Staatengemeinschaft gezeigt, daß diese Regierung einschätzbar und verläßlich agiert und stellt damit all jene im Nachhinein bloß, die sich bei der Bildung dieser Regierungskoalition in den Sanktionswahn verirrten. Heute ist die FPÖ-ÖVP-Koalition in den demokratischen Staatenbund der EU auf der Grundlage des Vertrauens und der Berechenbarkeit voll integriert", so Sichrovsky abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/40 110-5870

Büro Mag. Peter Sichrovsky

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPE/FPE