Große Preisunterschiede: Kfz-Pickerl kostet in NÖ zwischen 200 und 1.016,14 Schilling!

Flächendeckende Erhebung der Arbeiterkammer Niederösterreich zeigt erhebliche Preisunterschiede über 400 Prozent

Wien (AKNÖ).- Beträchtliche Preisunterschiede beim "Pickerl" brachte eine flächendeckende Erhebung in Niederösterreich zu Tage: So wird in niederösterreichischen Kfz-Werkstätten für die gesetzlich vorgeschriebene Überprüfung nach §57 a Kraftfahrzeuggesetz zwischen 200 und 1.016,14 Schilling verlangt. Das ist eine satte Preisdifferenz von 408,20 Prozent. Noch eines hat die Preiserhebung ganz deutlich gezeigt: Die Preise sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Im Jahr 1999 zahlte man für die Überprüfung zwischen 180 und 720 Schilling.

AKNÖ-Konsumentenschützer Ing. Werner Krisch gibt daher allen Autobesitzern einen wichtigen Rat: "Erkundigen Sie sich ganz genau nach den Preisen für’s Pickerl. Denn dann können Sie sich eine ganze Menge Geld ersparen."

Die Preise wurden inklusive Mehrwertsteuer und Plakette erhoben. Wird das Pickerl im Zuge eines Services gemacht, wird erfahrungsgemäß nur die Plakette verrechnet. Der Autofahrerclub ÖAMTC berechnet derzeit für die Überprüfung inklusive Mehrwertsteuer und Plakette 305 Schilling, der ARBÖ 320 Schilling.

Nähere Informationen und genaue Ergebnisse der Erhebung erhalten Sie unter 0800/232323-1616.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN