Ors0424: Im Schatten der Macht - AUDIO (web)

München (ors) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

"Im Schatten der Macht - Politik für Russland" heißt das neue Buch von Jewgenij Primakow. Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse stellt der ehemalige russische Außenminister und kurzzeitige Ministerpräsident seine Erinnerungen im Herbig Verlag vor. Gerade im Licht der aktuellen politischen Ereignisse in Afghanistan sind seine Insiderkenntnisse von besonderer Bedeutung.

Herr Primakow, Sie haben das politische Geschehen Russlands entscheidend mitgeprägt, wie hat sich Russland innenpolitisch, gerade in den letzten 10,15 Jahren gewandelt?

O-Ton (Ors04241) Primakow

"Natürlich hat in den letzten 10 Jahren ein Übergang zu marktwirtschaftlichem Verhalten stattgefunden; in Vielem begann sich Demokratie zu entwickeln und auch Pluralismus im politischen Leben. Das alles hat eine große positive Bedeutung. Eine der negativsten Erscheinungen ist das Auftauchen und die Entwickung der Korruption und wirtschaftlicher Verbrechen."

Nun gelten Sie als einer der Architekten des "neuen Denkens" in der Außenpolitik. Welches sind die zurzeit größten Herausforderungen in der (russischen) Außenpolitik?

O-Ton (ors04242) Primakow

"Die Menschheit wurde mit der Tragödie des 11. September konfrontiert. Ich denke das war nicht nur ein Schlag gegen New York und Washington, gegen die Vereinigten Staaten, das war ein Schlag gegen die gesamte Menschheit."

Welche Chancen sehen Sie für eine dauerhafte enge Zusammenarbeit Russlands mit den USA?

O-Ton (ors04243) Primakow

"Wenn diese Zusammenarbeit eine Stärkung der Weltordnung und ihrer Grundlagen herbeiführt, die die Interessen der gesamten Menschheit berücksichtigen sollte, dann werden die beiden Supermächte (Raketen-und Kernwaffenmächte) ihre Rolle spielen."

Welche Möglichkeiten sehen Sie, des internationalen Terrorismus' Herr zu werden?

O-Ton (ors04244) Primakow

"Auf jeden Fall muss man und soll man terroristische Organisationen liquidieren, die in unterschiedlichen Ländern existieren und eine Bündelung der Kräfte der unterschiedlichen Staaten. Das sind alles Aufgaben, deren Lösung in der Macht der Menschheit liegt."

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0424, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Langen Müller Herbig
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

Anita Roman Tel.: 0049 89/29088-116

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/ORS