Größte Fachkonferenz über Finanzmanagement in Zentral- und Osteuropa diese Woche in Wien

- Über 250 Finanzverantwortliche aus Unternehmen und Banken - Über 50 Workshops der führenden regionalen Banken und Finanzdienstleister - Renommierte internationale Experten vermitteln Trends und Erfahrungen

Wien (OTS) - Von 17. bis 19. Oktober treffen sich in Wien wieder über 250 Finanzverantwortliche aus Unternehmen, die in Zentral- und Osteuropa tätig sind, um sich über die neuesten Entwicklungen im Finanzmanagement zu informieren.

Die Hauptsponsoren Bank Austria und RZB präsentieren deren Firmenkundengeschäft und künftige Entwicklungen in Zentraleuropa. Weiters vermitteln renommierte Experten Trends und Perspektiven, wie Prof. Dr. Brettschneider (Fessel-GfK), Dr. Ewald Nowotny (EIB), Laszlo Szabo (IBM), Dr. Obersteiner (Newex) sowie regionale Experten des deutschen Magazins Ost-West Contact sowie der Business Week.

Darüber hinaus werden über 50 Workshops von anderen Banken - wie Commerzbank, Dresdner Bank, KBC Bank, ING Bank und den Österreichischen Volksbanken - abgehalten. Die internationalen Rechtsanwälte Lovells, Treasury-Systemanbieter wie HanseOrga oder XRT Cerg Finance sowie die Investitionsansiedlungsgesellschaften der Tschechischen Republik, der Slowakei und von Ungarn ergänzen die umfangreiche Themenpalette.

Veranstaltungsort: Hilton Hotel, Am Stadtpark, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Für Vertreter der Presse werden gerne Pressetickets zur Verfügung
gestellt.

Schwabe, Ley & Greiner GmbH,
Margaretenstraße 70, A-1050 Wien,
Herrn Georg Ehrhart,
Tel. +43-1-585 48 30,
events@slg.co.at.
Weitere Hinweise auch unter: www.slg.co.at.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD/OTS