Einladung: Friedrich A.von Hayek Institut/Diskussionsveranstaltung zum Thema "Wirtschaft und Ethik" im Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, am 17.10.2001 um 18:00 Uhr mit Pater Johannes Schasching und Dr. Alfred Gusenbauer

Wien (OTS) - Vorstand Dr. Christoph Kraus: "es gibt wenige
Begriffe, die einzeln betrachtet, derart unterschiedliche Assoziationen und Reaktionen hervorrufen wie Ethik einerseits und Wirtschaft andererseits. Dennoch ist dieses Begriffspaar mehr denn je miteinander verbunden."

"Die Moral des Marktes bewirkt, dass wir anderen nützen, nicht weil wir das beabsichtigen, sondern weil sie uns in einer Weise handeln läßt, die trotzdem diese Wirkung hat." Friedrich August v. Hayek zum Thema Wettbewerb und Evolution

Als neutraler, kritischer Ideenlieferant für moderne Ansätze der Wirtschaftspolitik bietet das Institut mit seinen Veranstaltungen eine Diskussionsbasis für alle Entscheidungsträger und hat gemeinsam mit der Vereinigung Österreichischer Industrieller zu diesem hochaktuellen Thema zwei kontroversielle Redner gebeten.

Pater Dr. Johannes Schasching SJ, geb.1917, war A.o. Univ.Prof. für Christliche Philosophie in Innsbruck, folge 1966 der Berufung an die Päpstliche Universität Gregoriana. Bis zu seiner Rückkehr nach Österreich 1991 war er in zahlreichen Funktionen für den Orden, in der päpst. Kommission "iustitia et pax", als Consultor im Ufficio del Lavoro della Sede Apostolica tätig und beeinflußte wesentlich die letzte Enzyclika Papst Johannes Paul II.

Dr. Alfred Gusenbauer, geb. 1960, wird in seiner Funktion als Bundesparteivorsitzender der SPÖ auf das Thema Bezug nehmen.

Das 1995 gegründete Hayek Institut ist nicht nur der Schule der österreichischen Nationalökonomie verpflichtet, sondern versucht auch zu aktuellen Themen der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik konkrete marktwirtschaftliche Alternativen aufzuzeigen.

Bei Veröffentlichung unter Veranstaltungshinweise bitten wir um Angabe der Anmeldungsadressen zu dieser Veranstaltung unter tel:01/ 53451-376, fax:01/ 53451-233 oder office@hayek-institut.at .

Rückfragen & Kontakt:

Hayek Institut
Tel.: (01) 53451-376
Fax: (01) 53451-233
Email: office@hayek-institut.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI/OTS