ARA Bregenz setzt wieder technische Maßstäbe BILD

Neue Belebtschlammstufe im Rohbau fertig

Bregenz (VLK) - Als "verfahrenstechnisches Gustostück"
bezeichnete Wasserwirtschaftsreferent Landesstatthalter
Hubert Gorbach heute, Freitag, die im Rohbau fertiggestellte
neue Belebtschlammstufe der ARA Bregenz. Mit dieser und den
anderen erneuerten Anlageteilen werde die ARA Bregenz wieder
die technologische Führung im Lande übernehmen. ****

Gorbach erinnerte in seiner Ansprache an die bedrohliche gewässerökologische Situation im Bodensee-Einzugsgebiet in
den 1960-er-Jahren. Die Inbetriebnahme der ARA Bregenz im
Jahr 1966 habe den Startschuss zur entscheidenden Gewässerschutzoffensive in Vorarlberg gegeben. "Heute sind
saubere Grundwasserfelder, Badestrände und Gewässer der Lohn
für die Bemühungen und Investitionen von mehr als zehn
Milliarden Schilling (727 Millionen Euro) in den letzten 30
Jahren in Kanäle und Abwasserreinigungsanlagen quer durchs
Land", so Gorbach.

Abgesehen von verschiedenen Erneuerungen und Zubauten in
der ARA Bregenz blieb das "Herzstück", die
Belebtschlammstufe, seit 1966 weitgehend unverändert. Neue technische Möglichkeiten und die Vorgaben der EU-konformen allgemeinen Emissionsverordnung für kommunales Abwasser haben
die Verantwortlichen in der Landeshauptstadt zum Neubau
dieser Stufe veranlasst. Die Inbetriebnahme ist im kommenden
Jahr geplant.
(gw/MoMa/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL