AKS: Bundesweiter Erfolg im Protest gegen Bildungseinsparungen

Über 15.000 SchülerInnen protestierten gestern gegen die Bildungsdemontage der Bundesregierung

Wien (SK) Der AKS-Bundesvorsitzende Niki Kowall zeigte sich erfreut über die große Beteiligung der SchülerInnen am gestrigen Aktionstag gegen Bildungseinsparungen. Unter dem Motto "Bildung ist Menschenrecht und keine Ware zum Verkauf" gingen über 15.000 SchülerInnen in fast allen Bundesländern auf die Straße, um ihrem Unmut über Bildungsministerin Gehrers Einsparungspolitik Ausdruck zu verleihen. ****

Bereits in der Aktionswoche vor dem 11.Oktober hatten in Schulen und auf der Straße Workshops, Diskussionsrunden und Aktionen zu diesem Thema stattgefunden. Sowohl gemeinsam mit PolitikerInnen, als auch mit ReferentInnen der SchülerInnenvertretung, der AKS und der ÖH diskutierten SchülerInnen über die derzeitige Bildungspolitik und Reformen im Schulwesen und machten durch kreative Aktionen auf der Straße auf ihre Anliegen aufmerksam.

"Der Staat zieht sich immer weiter aus der Verantwortung zurück und gewährt marktwirtschaftlichen Prinzipien von Konkurrenzdenken und Leistungsdruck mehr und mehr Einzug in das Schulwesen. Die Schule sollte selbstdenkende, kritische Persönlichkeiten heranbilden, anstatt der Wirtschaft den vorgeformten Produktionsfaktor Mensch in die Hand zu spielen! Bildung ist Menschenrecht und keine Ware zum Verkauf!", so der AKS-Bundesvorsitzende.

Der 11.Oktober ist gleichzeitig der Startschuss der neuen AKS-Kampagne, die unter demselben Motto auf die Missstände in Österreichs Schulen und den neo-konservativen Tenor von Österreichs Bildungspolitik aufmerksam machen will. "Die gestrige Präsenz der SchülerInnen stellt einen großen Motivationsschub für unsere Arbeit dar. Wir werden weiterhin unserem Unmut Ausdruck verleihen - die Bildungsministerin kann die Anliegen der SchülerInnen nicht ewig ignorieren.", schloss Kowall. (Schluss) nf/mp

Rückfragehinweis: Niki Kowall 0699/11408142

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK