ÖAMTC: Sperre der Tauern Autobahn (A 10)

Generalsanierung im Katschbergtunnel

Wien (ÖAMTC-Presse) - Am kommenden Sonntag (21. Oktober) um 20:00 Uhr beginnen umfangreiche Sanierungsarbeiten im Katschbergtunnel im Zuge der Tauern Autobahn (A 10). Eine der wichtigsten Nord-Süd-Transitrouten durch Österreich bleibt dann nach Angaben des ÖAMTC bis Freitag, den 23. November 2001, 06.00 Uhr, zwischen
St. Michael im Lungau/Salzburg und Rennweg in Kärnten für den gesamten Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.

Als unmittelbare Ausweichmöglichkeit bietet sich zwischen
St. Michael und Rennweg, allerdings nur für Pkw und Schwerfahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, die Straße über den Katschberg
(B 99) an. Der ÖAMTC empfiehlt diese Strecke aber nur geübten Bergfahrern. Jahreszeitlich bedingt müssen die Autofahrer hier jederzeit mit einem kurzfristigen Schlechtwettereinbruch, verbunden mit Schneefall, rechnen. Der ÖAMTC rät daher, zur Vorsicht unbedingt Ketten im Kofferraum mitzuführen. Weniger problematisch für den Transitverkehr zu befahren ist sicher die etwas großräumigere Umfahrungsmöglichkeit durch den Felbertauerntunnel (B 108). Die Streckenführung: Tauern Autobahn bei Bischofshofen verlassen - B 311 bis zur Abzweigung nach Zell am See - B 168 bis Mittersill - B 108 durch den Felbertauerntunnel bis Lienz - B 100 bis Lendorf bei Spittal an der Drau - ab Lendorf Zubringer zur Tauernautobahn bis zur Auffahrt Knoten Millstättersee und umgekehrt.

Utl.: ÖAMTC: Tauernschleuse rechtzeitig wieder in Betrieb

Am Freitag, den 19. Oktober 2001, also noch rechtzeitig vor Sperre des Katschbergtunnels, werden die Sanierungsarbeiten in der Tauernschleuse abgeschlossen. Wie der ÖAMTC berichtet, ist eine Bahnverladung auf die Züge der ÖBB zwischen Böckstein in Salzburg und Mallnitz in Kärnten dann wieder möglich. Somit steht den Autofahrern eine weitere Ausweichmöglichkeit zur gesperrten Tauern Autobahn zur Verfügung.

Utl.: Ausweichrouten für Schwerfahrzeuge

Je nach Herkunfts- und Zielort bieten sich zur gesperrten Tauern Autobahn zahlreiche großflächige Ausweichmöglichkeiten an. Der ÖAMTC hat die wesentlichsten zusammengefasst:

B 108, Felbertauern Straße

A 9, Pyhrn Autobahn:
West Autobahn (A 1) bis Sattledt, Pyhrn Autobahn (A 9) entweder bis Graz und anschließend die Süd Autobahn (A 2) Richtung Kärnten oder aber Pyhrn Autobahn bis St. Michael in der Steiermark, die Murtal Schnellstraße (S 36) bis Judenburg und die Friesacher Straße (B 317) Richtung Kärnten.

A 12, Inntal Autobahn und A 13, Brenner Autobahn:
Inntal Autobahn (A 12), Brenner Autobahn (A 13) bzw. (A 22) in Südtirol bis Verona und weiter zur Adria.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko
12.10.01

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC