FP-Marchat: Jetzt völliger Neustart in St. Pölten

Nonner hätte schon am Sonntag "seinen Hut nehmen" müssen!

St. Pölten (OTS) - Landesparteisekretär LAbg. Franz Marchat wies heute Nonners Vorwurf einer hierarchischen Vorgangsweise seitens der Landespartei aufs Schärfste zurück: "Im Gegenteil, wir haben Hermann Nonner bis zum Schluß nicht als Spitzenkandidaten abgezogen, obwohl sich die skeptischen Stimmen gehäuft hatten!" Nonner hätte, so Marchat, unmittelbar nach Bekannt werden des desaströsen St. Pöltner Wahlergebnisses den Hut als Politiker nehmen und seinen Parteivorsitz zur Verfügung stellen müssen!", betonte der FP-Landessprecher.****

Die verschiedenartigen Ausreden des Ex-FPÖ-Politikers seien "wilde Rundumschläge eines erfolglosen Wahlkämpfers, so Marchat weiter. Unter seiner Führung hätten sich viele verdiente und erfolgreiche Funktionäre zurückgezogen. Marchat: "Einige sind leider auch ausgetreten!" Das einzig Positive, was er, Marchat, dem Wahlresultat und dem Austritt Nonners aus der FPÖ abgewinnen könne, sei die nunmehrige Möglichkeit eines "völligen Neustarts in St. Pölten!"

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-13 444NÖ Landtagsklub der Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN/FKN