Neue Mopeds und Motorräder für die Mitarbeiter der Österreichischen Post AG - BILD (web)

Übergabe von 604 einspurigen Kraftfahrzeugen der Marke Piaggio

Wien (OTS) - Heute Donnerstag, 11. Oktober 2001 nahm Hanns
Kratzer, Prokurist der Österreichischen Post AG, am Firmengelände der Josef Faber GmbH in Wien, 552 Mopeds und 52 Motorräder der Marke Piaggio von Gaetano Marino, Geschäftsführer der Firma Piaggio und Josef Faber jr., Geschäftsführer der Josef Faber GmbH entgegen.

Hohe Anforderungen an Fahrzeuge für die Zustellung

Die Fahrzeuge der Marke Piaggio "Liberty 50" und "Liberty 125" sind für den Zustelldienst besonders geeignet, da sie dessen speziellen Anforderungen gerecht werden. Beide Modelle verfügen über ideale Belademöglichkeiten, einen verstärkten Rahmen und einen Einzelsitz, wodurch das Gepäck über der hinteren Achse transportiert werden kann. Extra große Räder sorgen zudem für Bodenfreiheit und gutes Fahrverhalten im Gelände.

Jährlich 88 Millionen Kilometer mit 9000 Fahrzeugen

Der Fuhrpark der Österreichischen Post AG besteht aus insgesamt mehr als 9000 Fahrzeugen, darunter befinden sich rund 2000 Mopeds und Motorräder. Die Jahreskilometerleistung aller Fahrzeuge beträgt rund 88 Millionen Kilometer, davon werden etwa sechs Millionen Kilometer mit einspurigen Kraftfahrzeugen gefahren.

Post für 3,2 Millionen Haushalte

Die Höhe der gefahrenen Kilometer erscheint eindrucksvoll aber verständlich wenn man bedenkt, dass die Post pro Jahr mehr als 1, 1 Milliarden Briefe und Postkarten, über 2,5 Milliarden Info-Mails und 40 Millionen Pakete bearbeitet, und dabei 3,2 Millionen Haushalte Österreichs versorgt.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service) Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Post AG
Unternehmenskommunikation
Presse / PR
Michael Homola
Tel.: +43 (1) 515 51 - 32010
E-Mail: michael.homola@post.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS