Silhavy: Zusammenlegung der Pensionsversicherungen von Bauern und Selbstständigen Gebot der Stunde

. Silhavy bewertet Fusion von Angestellten- und Arbeiter-Pensionsversicherung "vorsichtig positiv"

Wien (SK) SPÖ-Sozialsprecherin Heidrun Silhavy hält die Zusammenlegung der Pensionsversicherungsanstalten der Bauern und der Selbstständigen für ein Gebot der Stunde. "Wenn schon Effizienzüberlegungen die Strukturmaßnahmen im Pensionsversicherungsbereich leiten, wäre zuvorderst die Zusammenlegung der Hochzuschussträger der Bauern und der Gewerbetreibenden notwendig". Beide Institute benötigen massive staatliche Zuschüsse und haben weitaus höhere Verwaltungskosten als die PVArb und PVAng, so Silhavy am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die SPÖ-Sozialsprecherin bewertet das Zusammengehen der Pensionsversicherungsanstalten für Arbeiter und Angestellte "vorsichtig positiv". Silhavy sieht in der Zustimmung der ArbeitnehmerInnen zu einer Verschmelzung dieser Anstalten eine Vorleistung. "Die Regierung ist jetzt zum Handeln aufgefordert, endlich die volle Angleichung von ArbeiterInnen in allen Bereichen umzusetzen."

Silhavy fordert ferner, dass bei der Zusammenlegung die Beschäftigten der Pensionsversicherungen in den Entscheidungs- und Umsetzungsprozess eingebunden werden müssen und dass es zu keinen Kündigungen kommt. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK