ORF präsentiert TV-Programmhöhepunkte 2002 (11)

Das Unterhaltungsprogramm: Volkstümliches und Talk im ORF

Wien (OTS) - Die bewährten Talk-Formate und volkstümliche Unterhaltung stehen auch 2002 auf dem Programm.

Musikantenstadl
Seit 1981 präsentiert Karl Moik seinen "Musikantenstadl" im Fernsehen. Karl Moik hat in den vergangenen Jahren die Menschen zu unterhaltsamen Abenden mit Musik geladen - in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien und Slowenien, der ehemaligen Sowjetunion und im Mai 1994 zum ersten Mal außerhalb Europas. Im Jahr 2002 erklingt das Trompetenecho unter anderem aus Oberwart, Bad Gleichenberg und Bozen.

Wenn die Musi spielt
1992 hatte Regisseur Gerd Obersteiner die Idee, "Musik in Landschaft zu packen". Dieses erfolgreiche Konzept fand große Zustimmung bei den Zusehern. "Wenn die Musi spielt" ist zum Dauerbrenner im ORF-Fernsehprogramm geworden. Vorläufig sind für 2002 die Austragungsorte Dachstein-Tauernregion, das steirische Salzkammergut, das Mühlviertel und das Pitztal fixiert. Fremdenverkehr, Brauchtum, Kultur und Arbeitswelt sind die Inhalte, die in dieser Sendung -filmisch aufgelöst - angeboten werden. Zu den Höhepunkten zählt das jährliche "Wenn die Musi spielt - Open Air" aus Bad Kleinkirchheim am 27. Juli 2002.

Grand Prix der Volksmusik
Bereits zum 17. Mal treten im Jahr 2002 Solisten und Gruppen aus Österreich und den Nachbarländern zum musikalischen Wettstreit um den begehrten "Bergkristall" an. Der internationale Länderwettbewerb des "Grand Prix der Volksmusik" mit Künstlern aus der Schweiz, Deutschland, Südtirol und Österreich wird einmal jährlich als Koproduktion von ORF, ZDF und SF DRS und RAI Südtirol produziert. Im Jahr 2001 waren mehr als eine Million Zuseher (42 Prozent MA, 15,2 Prozent RW) mit dabei, als Wolfram Pirchner den internationalen "Grand Prix" live aus der Wiener Stadthalle präsentierte, 2002 findet die internationale Ausscheidung in Südtirol statt.

Krone der Volksmusik
Carmen Nebel präsentiert das Beste vom Besten der Volksmusik, die Stars der vergangenen Monate. Zu sehen ist dieses Staraufgebot in der "Krone der Volksmusik" am 12. Jänner 2002.

Herzlichst Hansi Hinterseer
Wenn Hansi Hinterseer Freunde in seine Show einlädt, steht die Musik im Vordergrund. Der sympathische Sänger, der seine Karriere als Skifahrer begann und mittlerweile zu den beliebtesten Entertainern gehört, begrüßt in "Herzlichst Hansi Hinterseer" internationale Größen aus der Welt des Sports und der Musik, also Wegbegleiter seiner unterschiedlichen Karriereabschnitte. 2001 war er mit seinen musikalischen Gästen in Wien und im Vinschgau. Im Jahr 2002 ist eine geplante Station Kitzbühel beim Hahnenkammrennen.

Superwunschkonzert der Volksmusik
Jährlich erfüllt Carolin Reiber im "Superwunschkonzert der Volksmusik" die musikalischen Wünsche ihrer Zuschauer. Am Muttertag, am 12. Mai 2002, öffnet Carolin wieder ihre Wundertüte und präsentiert eine große musikalische Show mit vielen Überraschungen.

Feste der Volksmusik
Freie Sicht auf die beliebtesten Stars und ihre Lieder präsentiert Carmen Nebel zu jeder der vier Jahreszeiten den ORF-Zusehern in der Samstagabend-Show "Frühlings-, Sommer-, Herbst und Winterfest der Volksmusik". Musikalisch wird die charmante Moderatorin bei ihrer Bühnenshow von beliebten und bekannten Vertretern der Volksmusik begleitet. Die "Feste der Volksmusik" sind eine Koproduktion von MDR und ORF. Im Jahr 2001 wurden erstmals alle vier Sendungen im ORF übernommen. Auch im Jahr 2002 gibt es wieder vier Mal jährlich ein Fest der Volksmusik.

Talk im ORF

Vera
Mit ihrer Talk-Show, die im März 1995 erstmals auf Sendung ging, setzte Vera Russwurm neue Maßstäbe: Vieles, das sie in ihrer Sendung thematisierte, wurde zum Stadtgespräch. Vieles, das Vera aktuell aufgegriffen hatte, beschäftigte tagelang die Presse und löste die unterschiedlichsten Reaktionen aus: Behörden agierten plötzlich ungewöhnlich schnell, die TV-Zuseher bewiesen Mitgefühl und Sympathie für besonders tragische Schicksale und belohnten das Engagement der Moderatorin mit Hilfsbereitschaft. Vera Russwurm berichtet auch 2002 über Menschen, die Österreich bewegen.

Die Barbara Karlich Show
Am 27. Oktober 1999 flimmerte "Die Barbara Karlich Show" erstmals über die heimischen Bildschirme und ist seitdem fixer Bestandteil des ORF-Unterhaltungsprogramms. Fünf Mal wöchentlich - immer Montag bis Freitag um 16.00 Uhr in ORF 2 - talkt die sympathische Moderatorin mit ihren Gästen über Themen, die Österreich beschäftigen und hat mit durchschnittlich knapp 350.000 Zusehern ein treues Stammpublikum gefunden.

Hallo, wie geht's?
Zu Plauderstunden mit Publikumslieblingen und Prominenten lädt Dagmar Koller in ihrer Sendung "Hallo, wie geht's?". Dafür besucht sie Menschen, die im Licht der Öffentlichkeit stehen, plaudert mit ihnen über ihre beruflichen Erfolge und ihr Privatleben und zeigt Ausschnitte aus den Lebenswerken der Stars. Gesprächspartner von Dagmar Koller im Jahr 2001 waren unter anderen Barbara Karlich, August Paterno, Harald Serafin und Brunner & Brunner.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Krause
(01) 87878 - DW 14702
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK