Swoboda schätzt demokratische Fortschritte im Kosovo als positiv ein

Wien (SK) "Die demokratischen Fortschritte im Kosovo sind klar sichtbar und als positiv einzuschätzen. Aller Voraussicht nach werden auch die lokalen Vertreter der Serben an den Wahlen am 17. November teilnehmen", erklärte der stellvertretende Vorsitzende der Delegation für die Beziehungen zu Süd-Ost-Europa im Europäischen Parlament und Leiter der SPÖ-Delegation Hannes Swoboda Donnerstag bei einem Pressegespräch in Pristina. ****

Swoboda befindet sich im Augenblick im Rahmen der Süd-Ost-Europa-Delegation bei einem Besuch im Kosovo und in Albanien. Er habe sich gemeinsam mit den anderen Delegierten in Gesprächen intensiv für eine Teilnahme der Serbenvertreter an den Wahlen eingesetzt, stellte Swoboda klar. "Nun ist Belgrad aufgefordert, den lokalen Serbenvertretern grünes Licht für eine Teilnahme an der Wahl zu geben, damit sich nach den Wahlen im Parlament ein repräsentatives Bild der Bevölkerung widerspiegeln kann", schloss Swoboda. (Schluss) ns/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK