Stadler stellt falsche Berichterstattung des Kuriers richtig

Wien (OTS) - Zur heutigen Ausgabe des Kuriers, Seite 7:
"Polit-Pension für Stadler nach einem Intermezzo?" stellt Volksanwalt Stadler fest, dass die dort aufgestellten Behauptungen der Berichtverfasserin Daniela Kittner hinsichtlich des behaupteten Erwerbes einer Politikerpension durch Volksanwalt Mag. Stadler objektiv schlichtweg falsch sind und dass sich bei einem kurzen Anruf der Journalistin dies ohne weiteres hätte klären lassen.****

In Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht hat Frau Kittner weder bei Volksanwalt Mag. Ewald Stadler, noch bei der sachlich zuständigen Parlamentsdirektion objektive Erkundigungen eingeholt.

Der ganze Bericht ist ein weiteres Beispiel des in Österreich leider weit verbreiteten Propagandajournalismus im Gegensatz zu einem seriösen Investigationsjournalismus.

Der Kurier wird heute noch aufgefordert ehestens eine Richtigstellung zu bringen, sonst muss der Kurier mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

Volksanwalt Mag. Ewald Stadler
Singerstraße 17
1015 Wien
Tel.: (01) 515 05/121

Volksanwaltschaft

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOA/VOA