Präsentation des "Generika-Pilotprojektes 2000/01"

Einsparungspotential wird sich durch Verwendung von Generika vervielfachen

Wien (OTS) - Gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesinstitut für Gesundheitswesen (ÖBIG) lädt der Österreichische Generika-Verband (ÖGV vormals PEMA) die Vertreter der Medien zum Pressegespräch "Generika - Pilotprojekt" ein. Mit einem konkreten Pilotprojekt das in der Zeit von Oktober 2000 bis September 2001 durchgeführt wurde, können wir nun nachweisen, dass mit dem konsequenten Einsatz von Generika kurzfristig mindestens 1 Milliarde Schilling im Budget der Krankenkassen eingespart werden könnte. Darüber hinaus zeigen wir für die nächsten Jahre auf, dass sich das Einsparungspotential durch das Freiwerden von Patenten auf Originalpräparate vervielfachen wird.

Teilnehmer:

Mag. Ingrid Rosian, ÖBIG
Dr. Stefan Karall, Kurienobmann ÄK Bgld.,
Dr. Ulf Pangratz, ÖGV
Dipl.Ing. Berthold Reichardt, BGKK, Heilmittelökonomie

Zeitpunkt: 18. Oktober 2001 / 10:00 Uhr
Ort: ÖBIG, Wien I, Stubenring 6

Rückfragen & Kontakt:

ratiopharm GmbH Wien
Regina Dallinger,
Tel.: 01/97007/100

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS