Wiener Linien durch Großdemonstration behindert

Wien (OTS) - Für Donnerstag, 11. Oktober 2001, ist eine große Demonstration angekündigt, die zwischen 9 und 14 Uhr zu einer Reihe von Behinderungen bei Straßenbahn- und Autobuslinien führen wird.

Die Straßenbahnlinien 1 und 2 verkehren zunächst nur auf der Route Bellaria - Kai - Börse und später nur mehr im Streckenbereich Bellaria - Kai - Karlsplatz. Unter Umständen muss der Betrieb auf beiden Linien kurzfristig ganz eingestellt werden.

Die Straßenbahnlinie D wird zunächst über den Franz-Josefs-Kai umgeleitet. Später ist die Linie D nur mehr in den Streckenabschnitten Nußdorf - Börse bzw. Südbahnhof -Schwarzenbergplatz unterwegs.

Die Züge der Linie J werden kurzgeführt und sind nur zwischen Ottakring und Dr.-Karl-Renner-Ring (Bellaria) unterwegs.

Die Straßenbahnlinie 5 muss ebenfalls kurzgeführt werden. Sie verkehrt während der Demonstration nur zwischen Praterstern und der U6-Station Josefstädter Straße.

Die Autobuslinie 13A wird zwischen Südbahnhof und der U3-Station Neubaugasse kurzgeführt.

Die Linie 40A verkehrt nur zwischen Schottentor und Gürtel (U6-Station Währinger Straße, Volksoper)

Die Busse der Linie 57A werden in Fahrtrichtung Burgring über die Amerlingstraße und die Schadekgasse (U3-Station Neubaugasse) umgeleitet.

Auf den innerstädtischen Autobuslinien 1A, 2A und 3A wird es ebenfalls zu Kurzführungen und Umleitungen bzw. wenn es die Situation erfordert sogar zur Einstellung des Betriebes kommen.

Im Verlauf der Demonstration wird es voraussichtlich auch bei den Straßenbahnlinien 33, 37, 38, 62, 65, der Lokalbahn nach Baden sowie bei den Autobuslinien 10A, 35A, 37A und 59A zu Kurzführungen und Umleitungen kommen.

Die Wiener Linien ersuchen ihre Fahrgäste auf die U-Bahn-Linien auszuweichen und die Lautsprecherdurchsagen zu beachten. (Schluss) wstw

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG/Pressestelle
Tel.: 01/7909-44400
Fax: 01/7909-44490
e-mail: johann.ehrengruber@wienerlinien.co.atMag. Johann Ehrengruber

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/WSP