Welt-Ei-Tag (12. 10. 2001) - in Österreich bald ganz ohne Tierleid?

Einladung zum VIER PFOTEN-Hintergrundgespräch inkl. Abendessen

Wien (OTS) - Wann: HEUTE, Mi., 10. 10. 2001, ab 18:30
Wo: Restaurant Wrenkh, Kollergasse 9, 1150 Wien
Wer: Heinz Peter Studer, Journalist und Sozialpsychologe, Schweiz
Mag. Mona Naderer, VIER PFOTEN, Landwirtschaftsexpertin

In der Schweiz gibt es seit 10 Jahren keine Käfigbatterien mehr. Das Land steht nach wie vor, und auch die Eierindustrie prosperiert wie eh und je.

Anlässlich der Umsetzung der EU-Legehennen-Richtlinie wird in einigen Mitgliedstaaten, allen voran Deutschland, ein generelles Käfigverbot höchst emotional diskutiert. In den österreichischen Bundesländern laufen die Vorbereitungen zur Implementierung der neuen Vorschriften zur Legehennenhaltung auf Hochtouren.

Ist ein österreichweites Verbot der Käfighaltung möglich? Welche Auswirkungen hatte das Ende der Käfighaltung in der Schweiz? Sind diese Erfahrungen auf EU-Länder übertragbar? Droht der allgemeine Kollaps der Geflügelwirtschaft?

Diese und andere Fragen werden diskutiert mit Heinzpeter Studer, Schweizer Sozialpsychologe und Journalist mit langjähriger Tierschutzerfahrung, der über die Entwicklungen in der Schweiz berichten wird, die in seinem Buch "Schweiz ohne Hühnerbatterie - wie die Schweiz die Käfighaltung abschaffte" beschrieben sind.

Rezensionsexemplare werden aufliegen.

Rückfragen & Kontakt:

Vier Pfoten
Attila M. Cerman
Tel.: 0664 - 3435354 01/
89 50 202-31

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF/OTS