Lunacek: FP-Sichrovsky-Vorstoß ist neutralitätspolitischer Humbug erster Klasse

Grüne: Schüssel wird blaue Geister nicht mehr los

Wien (OTS) "Der Vorstoß des Europaabgeordneten und FP-Generalsekretärs Peter Sichrovsky für den Einsatz von österreichischen Soldaten im Rahmen der US-Militärschläge auf Afghanistan ist an Absurdität nicht mehr zu überbieten", kritisiert die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Ulrike Lunacek. "Sichrovskys Vorstoß ist ein neutralitäts- und außenpolitischer Humbug erster Klasse. Selbst der FPÖ-Parteispitze müßte bewußt sein, daß ein Einsatz von österreichischen Truppen aufgrund der Neutralität ausgeschlossen ist. Kanzler Schüssel wird nach der Temelinfrage und der Asyldiskussion nun offenbar auch in der Außen- und Sicherheitspolitik die blauen Geister nicht mehr los, die er gerufen hat. Obwohl der Kanzler selbst vor zwei Wochen die Entsendung österreichischer Truppen kategorisch ausgeschlossen hat, scheint dies ein führendes Mitglied seines Regierungspartnern nicht besonders zu interessieren."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB