LR Stemer: Spielerischer Zugang zur Welt des Lernens

Kindergärten erfüllen wichtigen Bildungsauftrag

Bregenz (VLK) - "In den Vorarlberger Kindergärten wird
nach einem Bildungs- und Erziehungsplan gearbeitet, der vier-
bis sechsjährige Kinder spielerisch mit wichtigen
Lerninhalten vertraut macht", erläutert Landesrat Siegi
Stemer. Damit wird Kindern im Vorschulalter ein kindgemäßer, spielerischer und wissenschaftlich fundierter Start ihrer Lernkarriere ermöglicht. ****

Als vorschulische Bildungseinrichtung unterstützt und
ergänzt der Kindergarten die Familienerziehung und bereitet
die Kinder ohne Druck auf die Schule vor. Die Lerninhalte
sind vielfältig und schließen "Kopf, Herz und Hand" ein. Das Puppenspiel ist genau so wichtig wie das Lernen von
Gedichten, auch Fremdsprachen und der Umgang mit neuen Medien
haben im Kindergarten Einzug gehalten. Sie werden nach
neuesten pädagogischen Erkenntnissen kindgemäß und
wohldosiert vermittelt. Die Kinder lernen einzeln oder in
Gruppen und erweitern dadurch ihre soziale Kompetenz.

Landesrat Stemer: "Damit die Kinder gerne in den
Kindergarten gehen und eine hochwertige vorschulische Bildung erhalten, ist intensive Zusammenarbeit mit Eltern, Schule und
dem Kindergartenerhalter erforderlich."

Im Vorarlberger Kindergartengesetz ist der klare
Bildungsauftrag des Kindergartens festgeschrieben und der ausführliche "Erziehungs- und Bildungsplan" formuliert. "Der Kindergarten bietet den Kindern in den Jahren vor dem
Schuleintritt eine vielfältige Erlebniswelt und bereitet sie
ohne Zeit- und Leistungsdruck auf die Schule vor. Das
pädagogische Konzept, das auf neuesten
erziehungswissenschaftlichen Erkenntnissen beruht,
berücksichtigt die Einmaligkeit jedes Kindes und ermöglicht
den Kindern einen spielerischen Zugang zur Welt des Lernens",
so Landesrat Stemer.

"Kinder sollen Selbstbewußtsein, kreative Fähigkeiten, Gemeinschaftssinn und individuelle Begabungen und Bedürfnisse entwickeln. All das soll mit einer umsichtigen Begleitung des inneren und äußeren Wachstums einhergehen", zollt Stemer der verantwortungsvollen Arbeit der Kindergärtnerinnen Respekt. (so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL