Anti-Atom Gipfel am 12. Oktober in St.Pölten

Sobotka: Melker Prozess Chance, Sicherheit zu gewährleisten

St.Pölten (NLK) - Im Zuge der derzeit nach wie vor geführten Verhandlungen rund um die Inbetriebnahme des AKW Temelin findet am Freitag, 12. Oktober, um 14 Uhr im NÖ Landhaus ein Anti-Atom Gipfel mit allen im Landtag vertretenen Parteien und den NGO Organisationen Niederösterreichs statt. Im Rahmen dieses Anti-Atom Gipfels wird der Leiter des Österreichischen Expertenteams für die Sicherheitsprüfung im Rahmen des Melker Prozesses, Prof. Kromp, über die Sicherheitsprüfung bzw. die Mängel von Temelin referieren.

"Sämtliche grenznahe Atomkraftwerke bereiten uns Niederösterreichern große Sorgen - Temelin im Speziellen, weil es in einer Zeit gebaut und in Betrieb gesetzt wird, in der einige Länder bereits den Ausstieg aus der Atomkraft durchführen. Der Melker Prozess ist die einzige Chance, um Sicherheit zu gewährleisten", hält dazu Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka fest.

Neben Temelin ist auch die Zusammenarbeit mit Tschechien bei grenzübergreifenden Projekten im Bereich Alternativ-Energie Thema des Anti-Atom Gipfels.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12319

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK