Tourismus Forum 2002 zu "Tourismusstandort und Finanzierungsfragen"

Tagung vom 15. bis 17. April 2002 in Baden bei Wien

Wien (PWK712) - "Tourismusstandort, Wertschöpfungs- und Finanzierungsfragen" sind die aktuellen Schwerpunktthemen des Tourismus Forums 2002 der Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich. Die in Fachkreisen stark beachtete Tagung findet diesmal von Montag, 15. April, bis Mittwoch, 17. April im Congress-Casino der Kurstadt Baden bei Wien statt.

Referenten aus dem In- und Ausland werden die jüngsten Entwicklungen zu innovativen Tourismusfinanzierungsfragen, den Auswirkungen der Euro-Einführung bis zur branchenrelevanten Abfederung zu "Basel II", analysieren und die aufgeworfenen Fragen mit einem interessierten Fachpublikum eingehend diskutieren.

Die traditionsreiche Veranstaltung, die lange Jahre in Mayrhofen im Zillertal und anschließend in St. Johann in Pongau gastiert hatte, wurde in den vergangenen Monaten österreichweit ausgeschrieben. Unter den 19 Kongresszentren, die sich an der Ausschreibung beteiligten, machte schließlich Baden das Rennen. Neben dem stets aktuellen "Dauerbrenner" Tourismusfinanzierung stehen auch andere praxisbezogene Referate auf dem Tagungsprogramm. Dieses wird, so Bundessektionsobmann Johann Schenner, im Jänner nächsten Jahres im Detail vorliegen.

Ein interessantes Rahmenprogramm und die bewährten Angebote der Kurstadt Baden bei Wien werden, wie Schenner hervorhebt, auch diesmal für gute Stimmung beim Tourismus Forum, einem der wichtigsten "Fixpunkte" im touristischen Jahreskreis, sorgen. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft
Dr. Michael Raffling
Tel.: (01) 50105-3567Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK