Reparieren zahlt sich aus - ökologisch, ökonomisch und sozial

Das ReparaturNetzWerk hat sich bewährt

Wien (OTS) - Einladung zum Pressegespräch
Dienstag, 16. Oktober 2001 um 10 Uhr
Cafe Stein
Währinger Straße 6-8
1090 Wien

Das ReparaturNetzWerk engagiert sich schon seit mehr als zwei Jahren dafür, die Gesellschaft aus dem Ex-und-Hopp-Dornröschenschlaf zu wecken, die Lust der KonsumentInnen am Reparieren zu fördern, und einen möglichst einfach Zugang zu Reparaturen zu ermöglichen. Die Mitgliedsbetriebe des ReparaturNetzWerks reparieren überaus erfolgreich: Das Reparatur- und Servicezentrum R.U.S.Z, das "so nebenbei" Langzeitarbeitslose in den ersten Arbeitsmarkt reintegriert, konnte auf Grund seiner erfolgreichen Performance die Anzahl seiner MitarbeiterInnen verdoppeln. Und die Firma Remaill, die Badewannen und Fliesen saniert, hat eine Ökobilanz für ihr Verfahren erstellen lassen - jetzt haben wir es schwarz auf weiß, dass die Badewannenreparatur nicht nur billiger sondern auch wesentlich ökologischer ist als die Neuausstattung.

Dr. Norbert Weiß, Initiator des ReparaturNetzWerks, hat gemeinsam mit Sepp Eisenriegler das ReparaturNetzWerk entwickelt. Er setzt sich - unter anderem mit dem Buch "Die Reparaturgesellschaft" - schon seit Jahren für das Reparieren und für die Herstellung von reparaturfähigen Produkten ein.

Sepp Eisenriegler leitet das Kompetenz-Zentrum Abfallwirtschaft von "die umweltberatung". Als Geschäftsführer des Reparatur- und Service-Zentrums R.U.S.Z. beweist er, dass sich Abfallvermeidung und Schaffung von Arbeitsplätzen perfekt ergänzen.

Ing. Christian Zugmayer vermeidet als Geschäftsführer von Remaill-Technik durch das spezielle Badewannen- und Fliesenbeschichtungs-Verfahren große Mengen Bauschutt. Die Öko-Bilanz für das Verfahren kann sich sehen lassen.

JournalistInnenrückfragen und Anmeldungen bitte an

Rückfragen & Kontakt:

DI Sabine Seidl
"die umweltberatung"
Tel.: 01/803 32 32-33 oder 0676/66 88 575
sabine.seidl@umweltberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS