AMD präsentiert neuen AMD Athlon(TM) XP Prozessor / Leistungsstärkster Desktop-Prozessor trifft auf breite Zustimmung bei AMD Partnern

San Francisco Ca. (ots) - AMD (NYSE: AMD) präsentiert den neuen
AMD Athlon(tm) XP Prozessor, den weltweit leistungsstärksten Prozessor für Desktop-Computer. AMD startet außerdem eine Initiative für eine neue Leistungsbezeichnung von Prozessoren, um dem Kunden einen zuverlässigen Vergleich der Leistungsfähigkeit von Prozessoren zu ermöglichen. Die sogenannte "True Performance Initiative" spiegelt die Verpflichtung von AMD gegenüber den Geschäfts- und Privatkunden wider.

"Für den Großteil der ersten 20 Jahre in der PC-Geschichte waren Megahertz eine verlässliche Größe für die Prozessorleistung, da die wichtigsten Hersteller die gleiche Architektur für das Produktdesign verwendeten und die Taktfrequenz somit eine gute Messgröße für die Leistungsfähigkeit war. Das trifft heute nicht mehr zu" , erklärt W.J. Sanders III, AMD Chairman und Chief Executive Officer. "Die mehrfach ausgezeichnete Leistung unserer AMD Athlon Prozessor-Architektur der siebten Generation zeigt, dass die Taktfrequenz nur die eine Seite der Leistungsfähigkeit darstellt. Mit dem neuen AMD Athlon XP Prozessor haben wir wiederum das Innovationstempo erhöht und tragen zur Verminderung der Systemkosten bei, indem wir die schnellste Anwendungs-Performance bieten und unseren Kunden einen Platz ganz vorne in der Welt der digitalen Technologie sichern."

True Performance Initiative

Durch die sogenannte "True Performance Initiative" (TPI) unterstützt AMD die PC-Nutzer dabei, die Leistungsfähigkeit des Computers zu verstehen. TPI wird ebenso dazu beitragen, eine neue, präzisere Einheit der Prozessorleistung bei Standardanwendungen zu definieren. Die Initiative wird von Patrick Moorhead geleitet, der bei AMD als Vice President of Customer Advocacy arbeitet und der direkt an den CEO berichtet.

Bisher wurden bei den x86 Mikroprozessoren sowohl die Zahl der pro Takt abgearbeiteten Befehle als auch die Taktfrequenz im Vergleich zu den Vorgängergenerationen ständig verbessert. Dies trifft jedoch auf einige Prozessoren heute nicht mehr zu. Megahertz ist also keine zuverlässige Einheit mehr für die Systemperformance.

"Computernutzer beginnen zu verstehen, dass der wahre Indikator für die Leistung ihres System darin liegt, wie schnell ihre Anwendungen laufen, und nicht darin, wie hoch die Taktfrequenz ihrer Prozessoren ist. Die Taktfrequenz misst lediglich, wie viele Zyklen der Prozessor pro Sekunde abarbeitet und nicht, wie viel Rechenleistung er liefert", sagt Roger Kay, Director of Client Computing bei IDC.

AMD Athlon(TM) XP Prozessor

AMD führt mit dem AMD Athlon XP Prozessor, bisher bekannt unter dem Codenamen "Palomino", seinen neuen Prozessor für Hochleistungs-Desktopcomputer ein. Der AMD Athlon XP Prozessor baut auf der neuen, patentierten QuantiSpeed(TM) Architektur auf. Diese liefert, verglichen mit den Prozessoren der Wettbewerber, einen Leistungsvorsprung von bis zu 25 Prozent bei einer Vielzahl von Anwendungen, wie Digital Media, Büroanwendungen und 3D-Spielen. Der neue AMD Athlon XP Prozessor bietet einen signifikanten Leistungsvorteil verglichen mit dem AMD Athlon Standard-Prozessor.

Der neue Prozessor umfasst auch die 3DNow!(TM) Professional Technologie, die 52 neue Befehle zur Beschleunigung von 3D-Performance für Anwendungen bei digitalen Medien, wie Foto-, Video- und Audio-Bearbeitung beinhaltet. Der AMD Athlon "XP" Modifier wurde entwickelt, um die extreme Leistungsfähigkeit des AMD Athlon XP Prozessors für das neue Microsoft Windows XP Betriebssystem zu unterstützen.

AMD wird ab sofort den AMD Athlon XP Prozessor mit Modellnummern anstelle von MHz-Angaben bezeichnen. Die Versionen 1800+, 1700+, 1600+ und 1500+ bezeichnen die relative Leistung bei Anwendungen zwischen den verschiedenen AMD Athlon XP Prozessoren und dokumentieren auch die Überlegenheit der neuen Architektur gegenüber den bisherigen Athlon Prozessoren von AMD.

Der AMD Athlon XP Prozessor verfügt über einen 384KB großen, auf dem Prozessor integrierten schnellen Speicher. Er ist kompatibel mit der AMD Sockel A-Infrastruktur und unterstützt den 266MHz Front-Side Bus.

AMD Athlon XP Prozessoren werden in der AMD 0,18µm-Kupferverdrahtungs-Technologie in Fab 30 in Dresden hergestellt.

Andersen prüft die Leistungsfähigkeit der AMD Athlon(TM) XP Prozessoren

Das hervorragende Design und die architektonische Überlegenheit der Prozessorarchitektur von AMD ist in verschiedenen, unabhängigen Benchmarks belegt, die einen großen Umfang von Anwendungen repräsentieren. Die Benchmarks, die gewöhnlich die vergleichbare Leistungsfähigkeit der AMD Athlon XP Prozessoren zeigen, sind repräsentativ für die unterschiedlichen Arten, in denen PC-Eigner ihren Computer verwenden, wie Digital Media, Büroanwendungen und 3D-Spiele.

"Die unabhängige Überprüfung der Performance-Benchmarks des AMD Athlon XP Prozessors durch Andersen umfassten Beobachtungen und Tests der Systemkonfiguration, der Prozeduren und der Ergebnisaufzeichnung", sagt Edward Hill, Partner der Risk Consulting Group von Andersen. "Die Überprüfung durch Andersen erlaubt es den Kunden, den Benchmark-Ergebnissen zu vertrauen."

Die Auditergebnisse von Andersen sind verfügbar auf der AMD Webseite unter:

http://amd.com/us-en/Processors/ProductInformation/0,,30_118_756_3734-3746,00.html

Partner unterstützen den AMD Athlon(TM) XP Prozessor

"Compaq und AMD freuen sich über eine lange und gegenseitige erfolgreiche Partnerschaft im Auftrag der PC-Nutzer und wir freuen uns, diese Partnerschaft heute auszuweiten. Der AMD Athlon XP Prozessor mit QuantiSpeed Architektur bietet den neuesten Stand der Leistungsfähigkeit und ergänzen die überlegenen Produkte von Compaq, die unseren Kunden sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich dienen", sagt Mike Larson, Senior Vice President und General Manager, Access Business Group, Compaq Computer Corporation.

"Fujitsu-Siemens freut sich, Systeme mit AMDs neuem AMD Athlon XP Prozessor 1800+ mit QuantiSpeed Architektur in unserer Consumer-PC-Reihe anzubieten", sagt Klaus Nicolai, Vice President Business Unit Consumer bei Fujitsu Siemens Computers. "Systeme mit den neuen AMD Athlon XP Prozessoren liefern eine exzellente Produktivität und rasche Ergebnisse bei der Arbeit mit Digital Media wie Audio-, Video-und Bilddateien. Leistung bedeutet, letztendlich Zeit und Anstrengung zu sparen; die Systeme mit dem neuen AMD Athlon XP Prozessor haben die notwendige Leistung für ein großartiges Computererlebnis. Diese Systeme sind ab sofort überall in Europa verfügbar."

AMD gab außerdem heute bekannt, dass AMD und Microsoft bei der Vermarktung des neuen AMD Athlon XP Prozessors und Microsofts Windows XP Betriebssystems, das ab dem 25. Oktober weltweit erhältlich sein wird, zusammenarbeiten werden. Die gemeinsamen Marketingpläne umfassen ausgewählte Programme für den Einzelhandel und kleine Unternehmen sowie Werbekampagnen für Systembauer und Distributoren

Verfügbarkeit

Systeme mit dem AMD Athlon XP Prozessor einschließlich der Versionen 1800+, 1700+, 1600+ and 1500+ sind voraussichtlich ab sofort bei Compaq, Fujitsu-Siemens und NEC-CI erhältlich. Andere Premium-Hersteller wie Fujitsu, Hewlett-Packard Company und MicronPC planen ebenfalls, Systeme auf Basis des AMD Athlon XP Prozessors anzubieten.

Preise

Der AMD Athlon XP Prozessor 1800+, 1700+, 1600+ and 1500+ sind (bei Abnahme von 1000 Stück) für $252, $190, $160 beziehungsweise $130 zu erhalten. Weitere Preisinformationen:

http://www.amd/us-en/Corporate/VirtualPressRoom/0,,51_104_609,00.html

AMD im Internet

http://www.amd.com/news/virtualpress/index.html-

ots Originaltext: AMD GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Jan Gütter
AMD Public Relations, Zentraleuropa
Tel. 49 (89) 45053138
E-mail: Jan.Guetter@amd.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS