Tirol Werbung zieht positive Bilanz beim Tourismusforum 2001: Die Marketingkraft wurde in vier Jahren fast verdoppelt!

Innsbruck (OTS) - Die heute anlässlich des 26. Tiroler Tourismusforums im Congress Innsbruck präsentierte Zwischenbilanz über die 1997 gestartete Strategie "Neuer Tiroler Weg" fällt für Dir. Josef Margreiter, dem Geschäftsführer der Tirol Werbung, positiv aus:
"Rund 260 Orte, Regionen und Betriebe arbeiten heute direkt mit dem Marketing der Tirol Werbung zusammen, 1997 waren es lediglich 55 Partner. Damit konnte die Tirol Werbung in nur vier Jahren die Marketingkraft fast verdoppelt!" Mit fünf neuen Wegweisern - "Wir Menschen im Tourismus", "Wertschöpfung", "Innovation", "20-Top-Destinationen" und "Wirksames Marketing" stellt die Tirol Werbung nun die Stoßrichtungen der zweiten Etappe bis 2005 vor.

"Die neu initiierten Tiroler Angebotsgruppen haben nicht nur neue Produktqualitäten und eine Vielzahl von Spezialkampagnen geschaffen, durch gemeinsam mit der Tirol Werbung geplante Werbemaßnahmen wurden die externen Mittel in vier Jahren um über 600% gesteigert. In Zeiten extrem harter Wettbewerbsbedingungen profitiert davon die gesamte heimische Tourismuswirtschaft, denn ihre Tirol Werbung ist so stark wie nie zuvor", ist Margreiter überzeugt.

"Auch im e-Marketing haben wir uns mit TIScover als führende Internet-Plattform profiliert und Tirols Betriebe stehen dabei in der ersten Reihe. Wurden 1998 noch 38 Mio. Seitenabrufe registriert, waren es 2000 bereits über 138 Mio. - ähnlich verhält es sich bei den konkreten Buchungen und Reservierungsanfragen: Vor vier Jahren gingen 58.000 Anfragen ein, im Jahr 2000 waren es bereits 334.000 Transaktionen, die bei den Betrieben vor Ort für Gästezustrom sorgten", so Margreiter.

Durch die 1998 als Standortagentur und "Drehscheibe" zwischen Tourismus und Wirtschaft gegründete "mtm - markenmanagement gmbh" konnte sich Tirol auch einen innovativen Ruf als führende touristische Marke erarbeitet. Wirtschaftskooperationen mit renommierten Firmen wie Tirol-Milch, Alpquell, Kneissl, Handl, Milford oder dem innovativen Mineralwasser Oxygizer, aber auch die Präsenz rund um Großveranstaltungen wie der Ski-WM in St. Anton haben die Marke "Tirol" als wichtigen Wirtschaftsfaktor ausgewiesen. "Mit Cine Tirol, die bis heute rund 100 Filmprojekte abgewickelt und damit einen regionalen Wirtschaftseffekt von ca. 150 Mio. Schilling plus unbezahlbare Werbewirkungen ausgelöst haben, ist ein weiter wichtiger Impuls für die Region Tirol zu verzeichnen", so Margreiter.

Für die zweite Etappe am "Neuen Tiroler Weg" bis zum Jahr 2005 fordert Margreiter einen rasanten Strukturwandel: "Das Ziel sind 20 Destinationen mit professioneller Markenführung und schlagkräftigen Marketinggesellschaften." Darüber hinaus sei eine konsequente Qualitäts- und Wertschöpfungsstrategie unter der starken Dachmarke Tirol gefordert. Dies verlangt eine Preis- und Produktivitätssteigerung bei der Erstellung des touristischen Angebots und macht eine sofortige Marketingoffensive für den alpinen Sommer unumgänglich. Margreiter: "Zusammen mit Experten und heimischen Praktikern haben wir Szenarien für die nächsten 10 Jahre erarbeitet, um neue Erfolgspotentiale aufzuspüren. Die Tirol Werbung wird beispielhaft vorangehen, die Mittel umschichten und künftig 60% der Marketinggelder für die Bewerbung des Sommers einsetzen!" Um die Innovationsfähigkeit der Branche weiter zu fördern regt Margreiter auch einen neu zu schaffenden Innovationsfond für den Tourismus an.

Mit den fünf neuen Wegweisern will Margreiter in den nächsten Jahren darüber hinaus Impulse bei der Stammgäste-Gewinnung, neuen Verkehrslösungen, Infrastrukturen für den Ganzjahrestourismus und der Attraktivitätssteigerung von Tourismusberufen anregen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Kröll
Tirol Werbung - Pressestelle
Maria-Theresien-Str. 55, A-6010 Innsbruck
Tel. +43.512.5320-185
Fax +43.512.5320-400
E-mail: stefan.kroell@tirolwerbung.at
www.presse.tirol.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS