10.000 Besucher bei 80 Veranstaltungen

"szene bunte wähne" zieht Erfolgsbilanz

St.Pölten (NLK) - Elf Tage lang war das Waldviertel im Brennpunkt der internationalen Theaterkunst, am Wochenende ist das diesjährige Festival "szene bunte wähne" zu Ende gegangen. Rund 10.000 Besucher zeigten sich bei den 80 Veranstaltungen begeistert von der Vielfalt an darstellenden Kunstformen. Publikumsrenner war dabei wie erwartet "RE: Frankenstein" des Stuffed Puppet Theatre aus Amsterdam, eine schaurig schöne Monstergeschichte, die vor allem durch die faszinierende Spielweise von Neville Tranter in Erinnerung bleiben wird. Für viel Applaus sorgten auch die Produktionen des Speeltheater Gent mit "Aaargh" und "Ich wollt noch etwas sagen" sowie die tollen kleinen "Theaterproduktionen für Kinder und Familien, von "uccellini" über "Mein komischer Freund", "Lehnchens Geheimnis" und "Örjan" bis zum Insektenkrimi "Die Wanze".

Das 11. szene bunte wähne Festival NÖ war auch mit seinen Rahmenprogrammen wieder ein Impulsgeber auf vielen Ebenen. Von boX_horn, einem Kunstprojekt in leer stehenden Geschäften, über das Seminar "Spiel(T)räume", bei dem aus ganz Österreich PädagogInnen im Waldviertel waren, über die Fachdiskussionen mit Schauspielschulen aus Wien, Theaterleuten aus ganz Europa sowie Gästen aus Kanada bis hin zum "Theaterkritikerseminar", das vier Tage lang Produktionen besuchte und Kritiken darüber verfasste.

"szene bunte wähne" ist heute weltweit das größte jährlich stattfindende internationale Theaterfestival für ein junges Publikum. Selbstverständlich wird es auch im kommenden Jahr wieder über die Bühne gehen: vom 26. September bis 6. Oktober 2002 in Horn, Krems und Zwettl.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK