Doppler: Neue Ortsdurchfahrten erhöhen Verkehrssicherheit

Unfallhäufigkeit um 80 % geringer

St. Pölten (NÖI) - Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur hat in Niederösterreich eine besondere Bedeutung. Neben dem Ausbau des hochrangigen Straßen- und Schienennetzes, das den Weg Niederösterreichs zur Top-Ten-Region sichern soll, ist die Neugestaltung von Ortsdurchfahrten ein wichtiges Anliegen der VP NÖ. Pflasterungselemente und andere Einbauten im Ortsgebiet verringern das Unfallgeschehen um bis zu 80%. In den vergangenen fünf Jahren wurden Ortsdurchfahrten mit insgesamt mehr als 300km Länge neu gestaltet, stellt LAbg. Helmut Doppler fest.****

Die jüngste Ortsdurchfahrt ist in Hof eröffnet worden. Mit Hilfe zahlreicher Gestaltungselemente, beginnend bei einer neuen Straßen-und Gehsteigbeleuchtung, Pflasterungselementen zur optischen Trennung von ruhendem und fließendem Verkehr bis hin zu Grünflächen, wurde die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer weiter erhöht und das Ortsbild verschönert, betont Doppler.

Im Rahmen der NÖ Verkehrsoffensive werden allein im Jahr 2001 insgesamt 2,5 Milliarden Schilling in den Straßenverkehr investiert. Die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer wird mit jedem umgesetzten Projekt weiter erhöht. Niederösterreich beweist mit seiner Verkehrspolitik einmal mehr, dass maximale Sicherheit für uns nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, so Doppler.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV