NÖ Arbeitslosigkeit: Endlich leichte Entspannung im September Schöls: "NÖ gegen Bau-Winter-Katastrophe vorbildlich initiativ"

Niederösterreich (OTS) - Zumindest gegenüber dem Vormonat hat sich die Lage am NÖ Arbeitsmarkt etwas entspannt (um knapp 800 Arbeitslose weniger als im August), im Vergleich zum Vorjahr ist aber ähnlich wie bundesweit eine Zunahme um 15,4 % (+3.793) zu verzeichnen. Größte Sorgenkinder dabei sind nach wie vor der Bau (+27,6 %) sowie die Metallberufe (+28,2 %). "Speziell am Bau und den baunahen Branchen droht ein Katastrophenwinter. "Das Land NÖ war vorbildlich initiativ und hat hier rasch und bestmöglich Taten gesetzt, um die Situation wenigstens einigermaßen abzufangen", zollt Bundesratspräsident und NÖ Christgewerkschafts-Vorsitzender Alfred Schöls Lob in Richtung Landeshauptmann Pröll und nennt dabei auch die "begrüßenswerte Grundsteinlegung" für die thermische Abfallverwertung in Zwentendorf. "Langfristige Maßnahmen kommen für diesen Winter allerdings zu spät, die hat die vorige Regierung verschlafen", meint Schöls in Richtung Klima, Edlinger & Co.

Regionale Unterschiede noch extremer: von -6,5 % bis +59,1 %

Wie schon in den Vormonaten gibt es kein regional anwendbares Allgemeinrezept bei den Arbeitslosenzahlen - im Gegenteil: Die Bezirkszahlen driften teils extrem auseinander: So verzeichnet etwa Krems einen Rückgang um -6,5 %, während das relativ nahe Zwettl gleich eine Arbeitslosen-Zunahme von +59,1 % hinnehmen muß! Auch in Melk stieg die Arbeitslosigkeit um fast 30 %, während sie in Waidhofen/Thaya um 1,1 % sank (wenngleich wiederum Melk mit 3,1 % die niedrigste, Waidhofen mit 7 % die landesweit höchste Arbeitslosen-Quote aufweisen). Auch das Angebot an Arbeitsplätzen divergiert ungewöhnlich: So gibt es in Baden 576 offene Stellen, während es in Waidhofen/Thaya ganze 21 sind.

Gesamtdaten NÖ - September 2001

Arbeitslose 28.479 (September 2000: 24.686), offene Stellen 5.589 (7.754), unselbständig Beschäftigte 530.282 (532.537).

5 aus 23 - PRofi-Service für Redaktionen - September 2001

Arbeitslosenrate: die fünf Besten (Vergleich zum Vormonat)

Platz 9/2001 8/01 Ranking 8/2001
1 Melk 3,1 % 3,0 % Melk
2 Bruck/Leitha 3,2 % 3,4 % Bruck/Leitha
Scheibbs 3,2 % 3,5 % Korneuburg
4 Zwettl 3,3 % 3,6 % Scheibbs
5 Amstetten 3,4 % 3,5 % Amstetten

Arbeitslosenrate: die fünf Besorgtesten

19 St.Pölten 5,4 % 5,5 % St. Pölten
20 Wr. Neustadt 5,7 % 5,7 % Wr. Neustadt
21 Gmünd 5,8 % 5,9 % Gmünd
22 Baden 6,6 % 6,7 % Baden
23 Waidhofen/Thaya 7,0 % 7,0 % Waidhofen/Thaya

Kampf um Jobs: die fünf Erfolgreichsten (AL-Rate-Veränderung zu 2000)

Platz 9/2001 8/01 Ranking 8/2001
1 Krems - 6,5 % - 1,6 % Waidhofen/Thaya
2 Waidhofen/Thaya - 1,1 % - 5,0 % Krems
3 Schwechat + 1,0 % + 4,8 % Gmünd
4 Amstetten + 1,5 % + 0,1 % Amstetten
5 Gmünd + 7,8 % - 0,2 % Neunkirchen

Kampf um Jobs: die fünf Besorgtesten (AL-Rate-Veränderung zu 2000)

19 Scheibbs + 28,8 % + 25,9 % Scheibbs
20 Gänserndorf + 29,0 % + 20,8 % Bruck/Leitha
21 Melk + 29,5 % + 21,7 % Zwettl
22 Horn + 34,0 % + 38,5 % Lilienfeld
23 Zwettl + 59,1 % + 30,9 % Horn

Offene Stellen: die fünf Besten (Anzahl der offenen Stellen)

Platz 9/2001 8/01 Ranking 8/2001
1 Baden 576 607 Wr. Neustadt
2 Mödling 551 515 Baden
3 Wr. Neustadt 502 666 Tulln
4 Tulln 475 544 Mödling
5 St.Pölten 468 467 St. Pölten

Offene Stellen: die fünf Knappsten

19 Horn 73 91 Lilienfeld
20 Zwettl 72 69 Berndorf
21 Berndorf 63 56 Waidhofen/Thaya
22 Waidhofen/Ybbs 57 39 Waidhofen/Ybbs
23 Waidhofen/Thaya 21 53 Gmünd

Rückfragen & Kontakt:

GÖD NÖ
Tel.: 02742/35 16 16/0
e-mail: goed.noe@goed.at
Agentur 0664/201 70 45

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNO/OTS