$$

Ressort : VLK
Datum : 05.10.01
Stichw. : Schule/Lehrer/Gehaltssystem/Stemer
Titel : Lehrerbesoldung wird erfreulich bald reformiert

Utl: Das neue Gehaltssystem soll so rasch wie möglich umgesetzt werden =

Text :

Lehrerbesoldung wird erfreulich bald reformiert
Utl: Das neue Gehaltssystem soll so rasch wie möglich
umgesetzt werden =

Wien (VLK) - Bei der Konferenz der Präsidenten der
Schulräte heute, Freitag, in Wien kam die Forderung von Schullandesrat Siegi Stemer nach einem neuen und gerechteren Gehaltsschema für Lehrer dem Ziel einen großen Schritt näher. "Für junge Lehrer soll es schon bald höhere Anfangsgehälter geben. Ältere Pädagogen müssen keine Nachteile befürchten,
für sie gilt der Vertrauensgrundsatz, da ihr Gehaltsschema
weiter läuft", so Stemer. ****

"Ich bin erfreut, dass meine vehemente Forderung nach
zügiger Erarbeitung eines neuen Besoldungsschemas so schnell Wirkung zeigt, und begrüße es, dass die von Vizekanzlerin Riess-Passer und Bildungsministerin Gehrer eingesetzte
Arbeitsgruppe intensiv arbeitet und in wenigen Monaten
Modelle zur Neugestaltung der Lehrerbesoldung vorlegen wird
Diese werden dann mit der Gewerkschaft und mit dem
Bundesministerium für öffentliche Leistung und Sport
diskutiert", sagte der Landesrat. Ziel des
Bildungsministeriums ist es, das neue Gehaltssystem so rasch
wie möglich einzuführen.

Laut Stemer haben Bildungsministerin Elisabeth Gehrer,
alle Präsidenten der Landesschulräte und die Präsidentin des Stadtschulrates für Wien die zügige Vorgangsweise und die geplanten Verbesserungen für Lehrer einhellig begrüßt und
werden die Umsetzung der Gehaltsreform unterstützen. Diese betonten, dass der Mehraufwand gerechtfertigt ist. Eine
aktuelle OECD-Studie beweist, dass das Einkommen der österreichischen Lehrer zu Beginn ihrer Berufslaufbahn
deutlich unter und gegen Ende deutlich über dem OECD-
Durchschnitt liegt. Außerdem verweist Landesrat Stemer
darauf, "dass das neue Gehaltssystem mittelfristig
nachhaltige Entlastungen mit sich bringt".

"Unser Ziel ist eine stabile und verlässliche Schule.
Dafür brauchen wir motivierte und angemessen bezahlte
Pädagogen. Heute wurde ein wichtiger Schritt in diese
Richtung gesetzt", so Stemer: "Ich habe den Lehrern am 28.
März in Feldkirch versprochen, mich für ein neues
Besoldungssystem einzusetzen und begrüße daher die
Fortschritte und die zügige Vorgangsweise."
(gk/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL