GESPRÄCHE FISCHERS IN DEN USA Nationalratspräsident traf Stuart Eizenstat und Senatoren

Wien (PK) - Nationalratspräsident Heinz Fischer ist gestern bei seinem USA-Besuch in Washington mit den Senatoren Richard Lugar und Michael Enzi zusammengetroffen; außerdem fand ein ausführliches Gespräch mit Stuart Eizenstat statt, in dem dieser mitteilte, dass die amerikanische Regierung bereits in den nächsten Tagen einen "letter of interest" an die zuständigen Gerichte schicken wird, um den angestrebten Rechtsfrieden in den noch anhängigen Fällen herbeizuführen.

Fischer setzt heute seinen Besuch mit Gesprächen mit Senator Chuck Hagel sowie mit dem für Europa und den Nahen Osten zuständigen Unterstaatssekretären im State Department fort. Außerdem wird er mit dem Präsidenten des amerikanischen Gewerkschaftsbundes, John Sweeny, zusammentreffen.

Am Abend ist ein Vortrag des österreichischen Nationalratspräsidenten vor der "American German Studies Association" geplant, der mehr als 1000 amerikanische Universitätsprofessoren angehören. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/04