UPC Telekabel mit neuem "Multimedia Store" in der Linken Wienzeile 4, 1060 Wien

Wien (OTS) - Am 05.10.2001 eröffnet UPC Telekabel einen weiteren Multimedia Shop im 6. Wiener Gemeindebezirk, Linke Wienzeile 4. Mit diesem neuen Aushängeschild - erstmals im neuen Design, andere Shops werden demnächst folgen - reagiert UPC Telekabel auf das gestiegene Bedürfnis der Kunden nach mehr persönlicher Beratung. Kunden können die Multimedia Produkte von UPC Telekabel (Telekabel TV, Priority/Take Two, chello, UPC Digital) realitätsnah in einer Wohnzimmeratmosphäre testen, sich ausführlich beraten lassen und auch gleich ihre Anmeldung vor Ort erledigen. Nach einer individuellen Terminvereinbarung werden sie an das UPC Telekabel Glasfaser-Netz angeschlossen.

Das Beratungsteam des "Multimedia Store" steht den neuen und alten UPC Telekabel Kunden Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr und Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung.

UPC Telekabel - Die Produktpakete

Seit 1. Juli 2001 werden die einzelnen Produkte von UPC Telekabel zu Produktpaketen zusammengefasst und der Komplettservice zu einem monatlichen Paketentgelt verrechnet.

Ein Beispiel: Das UPC Triple Pack besteht aus chello, Telekabel TV und Take Two. Zu einem monatlichen Paketentgelt von 990,74 Schilling/72 Euro surfen UPC Triple Pack-Kunden rund um die Uhr im Breitband Internet mit chello, sie wählen aus einem Angebot von 32 Kanälen mit Telekabel TV und haben auch das monatliche Grundentgelt für Festnetztelefonie mit Priority und für Mobilfunk mit One entrichtet. Dazu kommen die günstigen Priority Verbindungsentgelte von 69 Groschen/0,05 Euro pro Minute in der Geschäftszeit und 28 Groschen/0,02 Euro pro Minute in der Freizeit (Standardtarif) österreichweit.

Ein besonderes Zuckerl für Neukunden von Priority/Take Two und/oder chello gibt es bis 31.12.2001: Bei Anmeldung eines der erwähnten Dienste erhalten die Kunden ATS 1.100,-- Gutschrift, bei Anmeldung von 2 Diensten sogar ATS 1.500,-- Gutschrift.

UPC Telekabel mit digitalem Fernsehen ab Herbst 2001

Mit zusätzlichen TV-Programmen, zusätzlichen 40 digitalen non-stop Audioprogrammen, Near Video on Demand, Games und e-mail on TV wird UPC Telekabel das Angebot für seine Kunden wesentlich erweitern.

Dazu gibt es interaktive Anwendungen, bei denen der Kunde mittels Fernbedienung oder einer Infrarot-Tastatur auf speziellen, für TV Browser programmierten Websites surfen kann.

Österreich und die Niederlande sind die ersten europäischen Länder, in denen UPC digitales Fernsehen anbieten wird.

Über UPC Telekabel

UPC Telekabel ist mit ATS 2 Mrd. Umsatz und 870 Mitarbeitern der führende österreichische Anbieter für TV (TelekabelTV), Telefonie (Priority Telecom) und Breitband Internetzugang (chello). Ein zukunftsorientiertes Glasfasernetzwerk und Telefonservices auf einem eigenen, weitgehend unabhängigen Kommunikationsnetz sind die Wegbereiter für eine digitale Multimedia-Welt, an der die Kunden mit UPC Telekabel teilhaben werden.

Der Mehrheitseigentümer der UPC Telekabel, United Pan-Europe Communications N.V. (UPC) gehört zu den führenden Anbietern von Breitbandkommunikationsdiensten in Europa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam ist in 17 Ländern Europas und in Israel aktiv. Per 30. Juni 2001 erreichte UPC insgesamt ca. 10,8 Millionen Haushalte. Die Anzahl der Teilnehmer am Basis-TV-Service lag bei 7,2 Millionen. Hinzu kommen 421.000 Teilnehmer im Bereich Telefondienste, 448.000 Internet-Abonnenten.

UPC ist im Februar 1999 an die Börse gegangen. Die Aktien des Unternehmens werden an der Euronext Amsterdam (UPC) und an der NASDAQ (UPCOY) gehandelt. UPC ist ein konsolidiertes Tochterunternehmen von UnitedGlobalCom, Inc. (NASDAQ: UCOMA).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Ingeborg Schultes-Holenka,
PR und Öffentlichkeitsarbeit,
UPC Telekabel GmbH
Tel: 01/960 68-1158
E-Mail: ingeborg.schultes@upc.at
Internet: http://www.upc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UPC/OTS