Bundesweites Projekt "Eurofit für Senioren"

Evangelisches Diakoniewerk Gallneukirchen und Oesterreichische Nationalbank setzen wichtiges Signal

Salzburg (OTS) - Hochbetagte Österreicher haben in ihrem Leben bereits drei Währungsänderungen erfahren. Das Projekt "Eurofit für Senioren" des Evangelischen Diakoniewerkes Gallneukirchen will älteren Menschen bei der Euro-Bargeldumstellung helfen und Sicherheit im Umgang mit dem Euro geben. In zweijähriger Entwicklungsarbeit sind im Diakonie-Zentrum Salzburg umfangreiche Arbeitsmaterialien für Senioren entstanden. Die in ihrer Form einzigartige Arbeitsmappe wurde nun mit Unterstützung der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) österreichweit allen 730 Seniorenheimen kostenlos als Grundausstattung zur Verfügung gestellt. Auf diesem Weg erreicht die Aktion 70.000 Senioren.

"Den Euro spielend kennen lernen" ist die Grundidee für die seniorengerechten Arbeitsmaterialien, die von Christine Deußner, Ergotherapeutin und Gedächtnistrainerin im Diakonie-Zentrum Salzburg, entwickelt wurden. Die kompakte Arbeitsmappe enthält alle Euro-Banknoten und Euro-Münzen als vergrößertes Spielgeld zum Angreifen. Mit Einkaufs- und Schätzaufgaben üben die Senioren den Umgang mit dem Euro. Arbeitsblätter und Diskussionsthemen eignen sich zum kreativen Kennenlernen des Euro in Kleingruppen. Euro-Münzen können als Puzzles zusammengestellt werden. Hintergrundinformationen zu den einzelnen Euro-Motiven regen zu interessanten Gruppengesprächen an. Wichtiger Bestandteil ist zudem das Informationsmaterial der OeNB zur Euro-Bargeldeinführung und zu den Sicherheitsmerkmalen der Euro-Banknoten.

Die bundesweite Versorgung aller Seniorenheime mit diesen Arbeitsmaterialien ist auch ein wichtiges Signal der Oesterreichischen Nationalbank. OeNB-Gouverneur Dr. Klaus Liebscher:
"Für ältere Menschen ist es wahrscheinlich nicht einfach, sich auf das neue Euro-Bargeld umzustellen. Im Rahmen ihrer Euro-Informationsarbeit ist es der OeNB ein großes Anliegen, insbesondere auch diesem Personenkreis Hilfestellung zu geben. Wir haben daher das Projekt 'Eurofit für Senioren' des Diakoniewerkes sehr gerne unterstützt."

Mag. Dr. Gerhard Gäbler, Rektor des Evangelischen Diakoniewerkes Gallneukirchen: "Für MitarbeiterInnen von Senioreneinrichtung werden diese Arbeitsmaterialien eine große Hilfe darstellen. Sie erwarten Unsicherheiten der BewohnerInnen mit dem Umrechnen und Einschätzen von Euro-Beträgen. Die Arbeitsmaterialien können in der Tagesgestaltung eines Seniorenheimes als einzelne Module unkompliziert eingesetzt werden."

Ein weiterer wichtiger Partner bei der Verteilung der Arbeitsmaterialien ist die ARGE Alten- und Pflegeheime Oberösterreich. Obmann Martin König, zugleich auch Vorstandsmitglied der ARGE Heimleiter Österreichs: "Bereits seit Monaten haben wir die Heime in ganz Österreich über die Arbeitsmaterialien des Diakoniewerkes informiert. Das Echo darauf ist riesengroß und sehr positiv. Dieser Arbeitsbehelf ist einmalig und die erste und bisher einzige adäquate Unterlage für ältere Menschen."

Die Arbeitsmappe wird nicht nur in Seniorenheimen eingesetzt. Sie eignet sich auch für ältere Menschen, die zuhause leben und sich bei vielen Gelegenheiten in Pensionistenclubs, Seniorencafes oder Tageszentren zusammenfinden. "Eurofit für Senioren" wird den Alltag der Senioren im Jahr 2002 erleichtern. Im Diakonie-Zentrum Salzburg sind diese Arbeitsmaterialien zum Selbstkostenpreis erhältlich. Bestellwünsche von Senioreneinrichtungen oder Seniorengruppen werden gerne entgegengenommen: Diakonie-Zentrum Salzburg, Projektgruppe Eurofit, Christine Deußner, Telefon 0662 / 63 85 - 906, e-mail ergo.sbg@diakoniewerk.at

Rückfragen & Kontakt:

Diakonie-Zentrum Salzburg
Projektgruppe "Eurofit für Senioren"
Mag. Michael König
Guggenbichlerstraße 20, A-5026 Salzburg
Telefon 0662 / 63 85 - 940
e-mail m.koenig@diakoniewerk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS