Volksanwalt Stadler: Solidarität mit Bischof Kurt Krenn

Moslems in Österreich haben die Österreichische Grundrechtsordnung zu respektieren

Wien (OTS) - Empört zeigte sich heute Volksanwalt Mag. Ewald Stadler über den gestrigen ZIB-Auftritt des Präsidenten der Islamischen Glaubensgesellschaft in Österreich, Anas Shakfeh, der im Ergebnis fundamentale Grund- und Freiheitsrechte, wie sie im Gegensatz zu den allermeisten islamischen Ländern in Österreich schon lange gelten, in Bezug auf den Islam ablehnte.****

Im Gegensatz zu den meisten islamischen Ländern gelte in Österreich nicht nur das Grundrecht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit sondern auch auf Meinungsfreiheit. Deshalb sei es einem jeden Österreicher, und damit auch einem Bischof unbenommen, angesichts der schrecklichen Terroranschläge in New York und Washington die Rolle des Islam als geistig kulturellen Hintergrund dieses Terrors zu hinterfragen. In der politischen Debatte sollte diese Hinterfragungstätigkeit angesichts des Terrors sogar geboten sein.

Es sei daher entlarvend, so Volksanwalt Stadler weiter, wenn der Präsident der Islamischen Glaubensgesellschaft in Österreich als Reaktion auf Bischof Krenn sofort mit Denk- und Diskussionsverboten komme und jede Diskussion über den Islam bereits zur "Beleidigung des Islam" hochspiele. Diese Haltung führe zwar in islamischen Ländern zu den bekannten traurigen Ergebnissen, sei aber für Österreich inakzeptabel, worauf er, Stadler, als Volksanwalt, als der er auch die Wahrung der Grund- und Freiheitsrechte zur gewährleisten habe, hinweisen wolle.

Für alle Politiker, vor allem aber für die österreichischen Bischöfe müsste bereits dieser Aspekt Grund genug für eine Solidarisierung mit Bischof Krenn sein. Auch hier gelte: "Wehret den Anfängen!". Niemand könne in einer demokratischen Gesellschaft Denk-und Diskussionsverbote akzeptieren; dies schon gar nicht angesichts des islamisch-fundamentalistischen Terrors, meinte Stadler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Volksanwalt Mag. Ewald Stadler
Singerstraße 17
1015 Wien
Tel.: (01) 515 05/121

Volksanwaltschaft

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOA/VOA