ÖBB und Projektpartner eröffnen Infoplattform zur "Drehscheibe Linz":

Um den Hauptbahnhof Linz entsteht ein neues Stadtviertel.

Linz (OTS) - Heute Mittag wurde die Infoplattform zur
"Drehscheibe Linz" eröffnet. ÖBB Generaldirektor Rüdiger vorm Walde und die Vertreter der Projektpartner LHStv. Franz Hiesl (NAVEG) , LHStv. Dipl.Ing. Erich Haider (Verkehrslandesrat), Bürgermeister Dr. Franz Dobusch, Dr. Ludwig Scharinger (Raiffeisenlandesbank OÖ) und Dipl.Ing. Walter Rathberger (Linz Linien AG) setzen damit auf aktive Information der Bürger. Die Infoplattform im 7. Stock der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land (Kärntnerstraße 16) bietet detaillierte Informationen zur Neugestaltung des Bahnhofsviertels sowie einen eindrucksvollen Panoramablick auf eine der größten Baustellen Europas.

Die neue multimediale Infoplattform - www.drehscheibe-linz.at

Auf der gemeinsamen Infoplattform präsentieren die Projektpartner ihre Beiträge zur Neugestaltung des Bahnhofsviertels.

Herzstück der Plattform ist ein moderner Infoterminal mit Touch Screen, über den die Besucher kostenlosen Zugang zur Homepage www.drehscheibe-linz.at haben. Das vielfältige Angebot reicht von Bauplänen, Skizzen, Informationsbroschüren über Modelle, Videos und 3-D Projektionen bis hin zu Live-Bildern eigens installierter Webkameras.

Der Eintritt zur Infoplattform und zu Informationsveranstaltungen ist gratis. Die Öffnungszeiten entsprechen den üblichen Öffnungszeiten der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land: Mo, Di und Do von 7.30 Uhr bis 17 Uhr; Mi und Fr von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Für nähere Informationen und Führungen gibt es eine Hotline: 0732-69 68 67.

Das neue Stadtviertel im Überblick

Mit der Neugestaltung des Bahnhofsviertels bekommt Linz ein neues innerstädtisches Zentrum. "Eine Vorstellung dessen, was mit einem Investitionsvolumen von 4 Milliarden Schilling nun gebaut wird, erhält man am besten durch einen Blick von der Infoplattform. Vier Milliarden Schilling bedeuten: ein neuer Bahnhof, ein neues Landesdienstleistungszentrum und eine Nahverkehrsdrehscheibe mit bequemen Umsteigemöglichkeiten", so Bürgermeister Dr. Franz Dobusch.

Das neue Landesdienstleistungszentrum in Bahnhofsnähe wird die derzeit 45 verschiedenen Standorte der oberösterreichischen Landesverwaltung in einem Haus zusammenfassen. Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl über den Nutzen des Gebäudes: "Derzeit müssen die Bürger für die Erledigung ihrer Ansuchen noch wahre Rundreisen durch die Stadt in Kauf nehmen. Künftig wird es nur mehr eine einzige zentrale Anlaufstelle für sie geben."

Die Nahverkehrsdrehscheibe mit der unterirdischen Einbindung der Straßenbahn wird im Dezember 2004 in Betrieb gehen. Verkehrsreferent LH-Stv. DI Erich Haider betont die Bedeutung des öffentlichen Nahverkehrausbaus für den Großraum Linz: "Täglich fahren rund 150.000 Personen nach Linz, davon knapp unter 100.000 mit dem Pkw. Voraussetzung für eine Entspannung der Verkehrssituation ist die konsequente Realisierung des lokalen und regionalen Nahverkehrsprogrammes."

Die ÖBB-Bahnhofsoffensive macht Tempo

Alle Signale für einen raschen Baufortschritt in Linz stehen auf Grün. "Linz bekommt den besten Bahnhof, und zwar in kürzest möglicher Zeit. Die Schnelligkeit bei der Realisierung von Vorhaben ist uns ebenso wichtig wie Sicherheit, Sauberkeit und Service bei allen Dienstleistungen der Bahn", betont ÖBB-Generaldirektor Dipl.-Bw. Rüdiger vorm Walde. Aus diesem Grund haben die ÖBB beschlossen, den neuen Bahnhof nicht wie bisher geplant in zwei, sondern in nur einer Baustufe zu errichten. Die Bauzeit wird so um fast 2 Jahre verkürzt.

Die ersten Baumaßnahmen umfassen den Abbruch der alten Bahnhofshalle ab Februar 2002. Bereits Ende 2004 wird der Bahnhof fertig sein, und die Kultur- und Wirtschaftsstadt Linz wird ihre Gäste in einer 100 Meter langen und 18 Meter hohen lichterfüllten Bahnhofshalle begrüßen. Alle ÖBB-Kunden werden neben der unmittelbar am Hauptbahnhof angeschlossenen Nahverkehrsdrehscheibe auch attraktive Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe am Bahnhof vorfinden.

Rückfragen & Kontakt:

zur Nahverkehrsdrehscheibe:
Max Oberleitner, Pressesprecher NAVEG,
Tel. 0732/66 11 77-28
Karin Penn, Pressesprecherin Linz AG,
Tel.: 0732/3400-3405

zum Landesdienstleistungszentrum:
Harald Wetzelsberger, Pressesprecher Raiffeisenlandesbank OÖ,
Tel.: 0732/6596-2009

zum neuen Hauptbahnhof:
Mario Brunnmayr, ÖBB-Kommunikation OÖ,
Tel.: 0732/93000-3120

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS