"Museum auf Abruf" in Prag

"Vom Selbstzweck der Farbe" in der Oskar Kokoschka Galerie

Wien, (OTS) Die Ausstellung "Vom Selbstzweck der Farbe. Monochromie als Prinzip", die im Frühling erfolgreich in der Galerie "Museum auf Abruf" gezeigt wurde, ist nun - vom 4. Oktober 2001 bis 4. Jänner 2002 - in modifizierter Form in der "Oskar Kokoschka Galerie" am Österreichischen Kulturinstitut in Prag, am Jungmannplatz, zu sehen.

Das "Museum auf Abruf" ist mit seinen Themenausstellungen aus den Ankaufsbeständen der Stadt Wien bereits zu einer Institution im Wiener Ausstellungswesen geworden. Die Schau, die nun in Prag gezeigt wird, beinhaltet einen Querschnitt über die Entwicklung und speziellen Ausformungen der einfärbigen Malerei in Österreich seit dem Zweiten Weltkrieg. Besondere Berücksichtigung findet der Zeitraum seit 1970, in dem hierzulande eine zunehmende Präsenz dieser besonderen Auffassung von Malerei festzustellen ist. Teilnehmende Künstler sind u.a.: Robert Adrian X, Erwin Bohatsch, Inge Dick, Jakob Gasteiger, Ludwig Gerstacker, Alfred Graselli, Gerhard Gutruf, Andreas Reiter Raabe, Eva Schlegel, Heliane Wiesauer-Reiterer, Klaus Dieter Zimmer.

Die Texte des vorhandenen Kataloges wurden ins Tschechische übersetzt und liegen als Broschüre zur freien Entnahme in der Galerie auf. (Schluss) gab/vo

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
e-mai: gab@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS