Diplomverteilung in der Vienna School of Clinical Research

Rieder: Wien auf dem Weg zum "Center of Excellence" in der Biomedizin

Wien, (OTS) 24 StudentInnen aus zwölf verschiedenen Ländern erhielten am Freitag Nachmittag von Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Dr. Sepp Rieder ihr Abschlussdiplom der "Vienna School of Clinical Research (VSCR)" überreicht. Diese ist eine Post-Graduate Ausbildungsstätte für Mediziner aus Mittel- und Osteuropa in Sachen Klinische Forschung.****

Träger der "Vienna School" ist der internationale Pharmakonzern Eli Lilly, die Stadt Wien hat die Ausbildungsstätte bisher mit rund 6,6 Mio. ATS gefördert.

Rieder: "Die Vienna School of Clinical Research ist ein wichtiger Mosaikstein bei unseren Bemühungen, ein "Center of Excellence" in der biomedizinischen Forschung zu werden. Bereits jetzt ist das Vienna Bio Center in der Dr. Bohrgasse mit 700 Wissenschaftlern aus 40 Ländern das biomedizinische Zentrum Österreichs. Und auch beim internationalen Businessplan-Wettbewerb "Best of Biotech´, dessen Gewinner am 23. Oktober ausgezeichnet werden, stammen die Hälfte der Unternehmen, die es in die Endrunde geschafft haben, aus Wien."

Am Freitag wurden die Diplome für den Kurs "Scientific Aspects of Clinical Trials in Neurology and Psychiatry" vergeben. Fünf TeilnehmerInnen stammen aus Rumänien, vier aus Kroatien, jeweils drei aus der Türkei und Ägypten, zwei aus Bulgarien und Tschechien sowie jeweils eine/r aus Ungarn, dem Libanon, Marokko, Albanien und Österreich.

Das Ausbildungsangebot der VSCR umfasst sechs bis acht Kurse pro Jahr, die jeweils zwischen drei und fünf Tagen dauern und mit einer Prüfung abschließen. Ein Kurs ist auf maximal 30 Teilnehmer beschränkt, die über einen medizinischen Hochschulabschluss verfügen müssen. Neben allgemeinen Basiskursen werden unter anderem Workshops zu Fragen der Pharmaökonomie, Patientenauswahl oder der Ethik in der klinischen Forschung durchgeführt. Themenspezifische Seminare zur Kardiologie, Endokrinologie oder Onkologie runden den Lehrplan ab.

Die VSCR hat sich zum Ziel gesetzt, Wien als "Center of Excellence" in der biomedizinischen Forschung zu positionieren. Damit soll die VSCR eine der führenden postgradualen Ausbildungen für klinische Forscher in Mittel- und Osteuropa, dem Mittleren Osten und Afrika werden.

Die Partnerinstitutionen der VSCR sind die Universität Wien, die Karls Universität Prag, die Semmelweis Universität in Budapest, die Russische Akademie der Wissenschaften, die Universität Zagreb, die Medizinische Universität Danzig sowie die Hacettepe Universität Ankara. (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
e-mail: norbert.kettner@gfw.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS