FP-Sichrovsky: Blamable Reaktionen von Künstlern und Intellektuellen auf Terroranschläge in New York

Wien (OTS) - "Die Reaktionen deutscher und
österreichischer Intellektueller und Künstler auf die Terroranschläge in New York können zum Teil nur noch Schock und Ekel hervorrufen", stellte heute der freiheitliche Generalsekretär Mag. Peter Sichrovsky fest. Ausgerechnet jene selbst ernannte Elite, die sich im kontinuierlichen Kampf gegen die demokratisch gewählte FPÖ-ÖVP-Regierung selbst definiere, fändet nun eine erschreckende Wortwahl, wenn es darum ginge gemeinsam nun gegen den Terror aufzutreten.****

"Einige dieser sogenannten "Denker der Nation" schämen sich nicht sogar teilweise entschuldigende Formulierungen für den Massenmord in New York, als besondere Geistesleistung dem oft johlend unterstützenden linken und linksradikalen Publikum zu präsentieren", so Sichrovsky. Deshalb fordert der Generalsekretär:" Vielleicht sollten Künstler und Intellektuelle in diesem extremen Fall der Bedrohung jeder Demokratie als eine Einheit auftreten, die die Grundwerte und Grundrechte unserer Gesellschaft unmißverständlich und unzweideutig verteidigt, anstatt sich weiter in einen Pseudokampf gegen die Demokratie in Österreich zu verirren."

Rückfragen & Kontakt:

Büro Mag. Peter Sichrovsky
Tel.: 01/40 110-5870

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPE/OTS