SPÖ-Termine von 1. Oktober bis 7. Oktober 2001

MONTAG, 1. Oktober 2001:

18.30 Uhr Muttonen bei Diskussionsrunde

SPÖ-Kultursprecherin Christine Muttonen nimmt an einer Diskussionsrunde des "Forum Weltoffen" zum Thema "XENOS - Leben und Arbeiten in Vielfalt" teil. Weitere Diskussionsteilnehmer sind Hannes Seitner (Leiter des Wiener Integrationsfonds), Omar Al-Rawi (Bauholding AG-Initiative muslimischer ÖsterreicherInnen), Peter Grüner (Betriebsratsvorsitzender KAPSCH AG). Moderation: Monika Wittmann (Journalistin, ORF-Redaktion) (18.30 Uhr, Schrack BusinessCom AG, 12, Wienerbergstraße 53).

DIENSTAG, 2. Oktober 2001:

9.00 Uhr Cap eröffnet Workshop "Möglichkeiten des Erinnerns -Alternative Wege für ein Museumsprojekt"

Der SPÖ-Klub veranstaltet einen Workshop zum Thema "Möglichkeiten des Erinnerns - Alternative Wege für ein Museumsprojekt". Die Sinnhaftigkeit einer Musealisierung der Zeitgeschichte Österreichs ist von Experten wiederholt in Frage gestellt worden. Das Ziel dieses Workshops ist es, diese Problematik nochmals aufzuzeigen und Möglichkeiten des Erinnerns jenseits traditioneller Museumsprojekte zu diskutieren. Es geht darum, Wege zu suchen, die die Möglichkeit einer kritischen, interdisziplinären Auseinandersetzung mit Phänomenen wie Rassismus, Antisemitismus und Nationalismus bieten. Der Workshop wird eröffnet durch gf. SPÖ-Klubobmann Josef Cap. Danach referiert Siegfried Mattl (Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien) zum Thema "Museen, Häuser, Gedächtnislandschaften". Beatrix Lehmann und Peter Werder (Lehmann&Werder Museumsmedien, Berlin) präsentieren "Das virtuelle Museum". Nach den Expertenstatements von Helmut Konrad (Institut für Zeitgeschichte, Universität Graz), Albert Müller (Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien), Gerald Matt (Kunsthalle Wien), Karl Stocker (Universität Graz, Ausstellungskurator), Michel Cullin (Deutsch-Französisches Jugendwerk) und Andreas Baumgartner (Projektleiter Reforminitiative der KZ-Gedenkstätte Mauthausen) findet eine Diskussion zum Thema "Alternative Konzepte für ein Museumsprojekt" statt. Moderation:
SPÖ-Abgeordneter Walter Posch (9-13 Uhr, Parlament, Lokal VIII).

10.30 Uhr Fischer diskutiert mit SchülerInnen

Nationalratspräsident Heinz Fischer diskutiert mit SchülerInnen der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft zum Thema "Gespräche 2000 - Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen" (10.30 Uhr, Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft, Ysper 34, 3683 Yspertal).

18.00 Uhr Vranitzky bei Ganiev-Vortrag

Auf Einladung des Bruno Kreisky Forums für Internationalen Dialog hält der Minister für auswärtige ökonomische Entwicklung der Republik Usbekistan, Elyar M. Ganiev einen Vortrag zum Thema "Usbekistan - 10 Jahre Unabhängigkeit - Die politische und ökonomische Entwicklung". Bundeskanzler a.D. Franz Vranitzky übernimmt die Einleitung, die Moderation der Diskussion übernimmt Peter Havlik (Wr. Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche) (18 Uhr, Bruno Kreisky Forum, 19, Armbrustergasse 15).

MITTWOCH, 3. Oktober 2001:

10.00 Uhr Parnigoni - Pressekonferenz

SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni nimmt in einer Pressekonferenz zu aktuellen Fragen der inneren Sicherheit Stellung (10 Uhr, Parlament, SPÖ-Stützpunktzimmer).

19.00 Uhr Veranstaltung der SPÖ-Zukunftswerkstätte

"Die Welt nach dem 11. September" ist das Thema einer Podiumsdiskussion der Zukunftswerkstätte. Es diskutieren die Journalisten Georg Hoffmann-Ostenhof ("profil"), Livia Klingl ("Kurier") und Hans Rauscher ("Der Standard"). Moderiert wird die Veranstaltung von Freimut Duve, OSZE-Beauftragter für die Freiheit der Medien (19 Uhr, SPÖ-Zukunftswerkstätte, 1,
Schönlaterngasse 9)

DONNERSTAG, 4. Oktober 2001:

19.00 Uhr SPÖ-Frauen laden zur Diskussionsrunde "Sorge mit der Obsorge?"

Seit vier Monaten ist das neue Kindschaftsrecht, mit dem die gemeinsame Obsorge für Kinder nach dem Scheidungsfall geschaffen wurde, in Kraft. Um sich die ersten Auswirkungen des Gesetzes genauer anzusehen, laden die SPÖ-Frauen und die Plattform "Recht des Kindes auf klare Verhältnisse" zu einer Diskussionsveranstaltung unter dem Motto "Und? Schon Sorge mit der Obsorge?" Es diskutieren: Ernst Berger (Kinder- und Jugendpsychiater), Elisabeth Paschinger (Verein der Amtsvormünder), Barbara Kavemann (Uni Osnabrück -wissenschaftliche Begleitung von Projekten gegen häusliche Gewalt), Franz Mauthner (Familienrichter) und Johannes Berchtold (Leiter der Männerabteilung im BMSG). Moderiert wird die Diskussion von "News"-Journalistin Tessa Prager (19 Uhr, Hochholzerhof, BAWAG, 1, Seitzergasse 2-4).

SAMSTAG, 6. Oktober 2001:

10.00 Uhr Bildungskonvent des "Netzwerk Innovation"

Das "Netzwerk Innovation", das Renner-Institut und die Zukunftswerkstätte veranstalten unter dem Motto
"Bildung für die Zukunft" einen Bildungskonvent, bei dem die bildungspolitischen Herausforderungen diskutiert werden sollen. In Statements und Podiumsdiskussionen beraten nationale und internationale Expertinnen und Experten, wie etwa die deutsche Bildungsministerin Edelgard Bulmahn, SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl als Projektleiterin des "Netzwerk Innovation" oder die SPÖ-Bildungs- und Wissenschaftssprecher Dieter Antoni und Erwin Niederwieser bildungspolitische Fragen. SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer präsentiert in einem Referat bildungspolitische Leitlinien. Informationen zur Veranstaltung unter www.netzwerk-innovation.at und Tel.: 01/804 65 01 oder E-Mail:
netzwerk@renner-institut.at. (10 Uhr Rotunde der Salzburg AG, Bayerhamerstrasse 16, 5020 Salzburg).

(Schluss) mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK