Information über atypische Beschäftigungsverhältnisse

Auftakt zur Veranstaltungsreihe "Alles was Recht ist"

Götzis (VLK) - Kommende Woche startet die vom frauen.netzwerk.vorarlberg angebotene Veranstaltungsreihe
"Alles was Recht ist". Brigitte Hutterer von der
Arbeiterkammer referiert am Mittwoch, 3. Oktober, 20.00 Uhr
im Foyer der Kulturbühne AMBACH in Götzis über "Atypische Beschäftigungsverhältnisse" und erläutert die Situation von geringfügig Beschäftigten. ****

Wann gilt eine Beschäftigung als geringfügig? Welche
Rechte haben geringfügig Beschäftigte? Welche atypischen Beschäftigungsverhältnisse gibt es und welche Auswirkungen
haben sie auf Versicherung und Pensionszeiten? Das sind
einige Aspekte, die besprochen werden. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

"Viele Frauen wissen gar nicht, welche Rechte und
Möglichkeiten sie haben und wo sie was erfahren können.
Deshalb lassen wir die Fachleute zu uns kommen", so die Regionen-Sprecherin Kiki Karu. Kostenlos bieten das
Frauenreferat im Amt der Vorarlberger Landesregierung, die Arbeiterkammer Vorarlberg und der ÖGB Voralberg Beratung und Information rund um das Sozialversicherungsrecht für Frauen
in den Regionen an. Informationen zur Veranstaltungsreihe:
Frauenreferat, Monika Lindermayr 05574/511 24113.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL