JG protestiert gegen Fingerabdrücke: "Wir wollen keinen Polizeistaat"

Wien (SK) "Wir wollen keinen Polizeistaat, wo junge Menschen mit dem Gefühl aufwachsen müssen, ständig beobachtet zu werden, wo es keine privaten Gespräche und Räume mehr gibt", so der geschäftsführende Bundesvorsitzende der JG, Jörg Leichtfried. Es kann nicht so sein, dass junge Menschen "dank dieser Regierung", einerseits tagtäglich erfahren müssen, dass "Verfahren gegen FPÖ und Co aus fadenscheinigen Gründen eingestellt werden" und andererseits "gerade aus dieser rechten Ecke" die Forderung nach mehr Überwachung für "den kleinen Mann" kommt, so Leichtfried weiter. **** (Schluss) wf/mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK